© Tourismus NRW e.V., Plan B
12.07.2019

Waldbaden im Luftkurort Lage-Hörste

Waldbaden im Luftkurort Lage-Hörste

Erlebnisbericht aus Lage-Hörste von Jacqueline Heger

Es ist Sonntag, der 30.06.2019. Ein heißer Sommertag mitten im Herzen von Lippe. An diesem Tag besuche ich den kleinen idyllischen Luftkurort Lage-Hörste, der von wunderschönen Wiesen, Wäldern und bester Luft umgeben ist. Heute möchte ich mehr über den aktuellen Trend „Waldbaden“ erfahren. Das Thema Waldbaden ist gerade in aller Munde. Man liest darüber in Zeitschriften, Büchern und auch im Internet. Aber was genau ist dieses „Waldbaden“ überhaupt? Ich weiß, dass man nicht mit Badeanzug oder Badehose in den Wald spaziert und sich einen kleinen Teich zum Baden sucht. Zumindest haben viele meiner Bekannten das vermutet, als ich Ihnen erzählte, dass ich an diesem Sonntag „Waldbaden gehe“. Nein, es geht vielmehr darum die Natur mit allen Sinnen intensiver wahrzunehmen und zur Ruhe zu kommen.

Die Heilkraft des Waldes

Baumstamm im Wald
© Tourismus NRW e.V.

Um 14:00 Uhr treffe ich im Haus des Gastes ein und werde dort schon von Claudia Tobschall und 11 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern erwartet. Claudia Tobschall ist Heilpraktikerin, Naturcoach und begleitet die Gruppe an diesem Tag beim Waldbaden. Bevor es aber in den Wald geht, gibt sie uns eine kleine Einführung in das Thema und die vielen positiven Wirkungen, die das Waldbaden auf unseren Körper hat. Der Ansatz des Waldbadens stammt aus Japan und wird „Shinrin Yoku“ genannt, was so viel bedeutet wie „Eintauchen in die Waldatmosphäre“. Es ist schon erstaunlich zu hören, was das Waldbaden alles mit und in uns bewirken kann: Es baut nicht nur Stress ab, stärkt das Immunsystem und senkt den Blutdruck, sondern verbessert auch den Schlaf und hilft innere Fragen zu klären. Außerdem nimmt der Wald den Lärm, der uns tagtäglich in unserem Alltag begleitet. Dies wirkt sich positiv auf alle Beschwerden aus, die durch Reizüberflutungen entstehen, wie z.B. Kopfschmerzen oder Konzentrationsmangel. Nach dieser kurzen Einführung bin ich nun richtig gespannt, was das Waldbaden wohl mit mir und meinem Körper anstellen wird.

Eintritt in die Waldatmosphäre

Die Ruhe im Wald wahrnehmen
© Tourismus NRW e.V.

Waldbaden folgt keinen festen Regeln. Claudia Tobschall betont, dass die Übungen, die Sie in den nächsten drei Stunden im Wald mit uns machen wird, lediglich Vorschläge sind. Sie möchte uns Impulse geben, wie wir in Zukunft das Waldbaden in unsere Spaziergänge einbauen können. Den Eintritt in den Wald sollte man jedoch bewusst gestalten. Dazu sollen wir uns vorstellen, dass wir über eine imaginäre Türschwelle steigen, die die Grenze zu unserem Alltag und der ruhigen und friedvollen Waldatmosphäre symbolisiert. „Nun kann es losgehen“, denke ich mir. Ich möchte den Wald so wahrnehmen, wie ich es vielleicht noch nie getan habe. Mit allen Sinnen. Hören. Sehen. Riechen. Tasten. Schmecken.

In der Ruhe liegt die Kraft

Waldbaden im Teutoburger Wald
© Tourismus NRW e.V.

Langsam und bedächtig führt uns Claudia Tobschall durch den Waldkurpark weiter auf die Wanderwege, die den Luftkurort umgeben. Zwischendurch streut sie ein paar Übungen zur Entspannung oder Wahrnehmung ein. Wir suchen uns Tannenzapfen, fühlen und riechen. Atmen die von ätherischen Ölen und Terpenen getränkte erfrischende Luft des Nadelwaldes ein, der eine heilsame Wirkung auf die Bronchien haben soll. Nehmen den federnden Waldboden wahr. Schauen uns genauer die Blätter, Nadeln und die Baumrinden an. Lassen die verschiedenen Grüntöne des Waldes auf uns wirken. Konzentrieren uns auf das Hier und Jetzt. Konzentrieren uns auf uns selber. Lassen den Gedanken freien Lauf.

Fazit

Blätterwald
© Marian Pohling

Am Ende der Waldbadeeinheit steigen wir wieder über unsere imaginäre Türschwelle zurück in unseren Alltag. Diesmal aber ruhiger und entspannter als zuvor. Wir sammeln uns alle noch einmal im Haus des Gastes und lassen den Nachmittag Revue passieren. Es war ein schöner Nachmittag in einer harmonischen Gruppe. Jeder der möchte, darf  noch etwas über seine Erfahrungen und Gedanken berichten.

 

„Geh einfach ins Grün des Waldes und du wirst Heilung erfahren, allein indem du dort bist und atmest.“(Hildegard von Bingen)

 

Ich habe festgestellt, dass unsere heimischen Wälder ganz schön viel zu bieten haben. Sie haben eine beruhigende Wirkung und bieten eine Möglichkeit dem, manchmal doch sehr stressigen Alltag, zu entfliehen. Es ist erstaunlich, was ein paar Stunden im Wald alles bewirken können. Leider nehmen wir diese Möglichkeit viel zu selten wahr. „Dabei ist es doch gar nicht so schwer“, denke ich mir nach diesem Tag.

Waldbaden selbst erleben

Wenn ihr das Waldbaden in Hörste mal selber ausprobieren möchtet, seid ihr herzlich eingeladen am 29.09.2019 von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr daran teilzunehmen. Treffpunkt ist das Haus des Gastes in der Freibadstr. 3, 32791 Lage. Anmeldungen nimmt Claudia Tobschall unter 05232 962143 bis 4 Tage vor dem Termin entgegen. Die Teilnahme kostet 15,00 € pro Person inkl. Material und einen kleinen Imbiss. Mehr Informationen erhaltet ihr auch bei der Tourist- Information Lage unter 05232 8193.

 

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben