© Bad Driburg Touristik GmbH
21.05.2019

Heilkraft der Natur – Waldbadetag in Bad Driburg

„Waldbaden“ – was ist das eigentlich?

Erlebnisbericht aus Bad Driburg

Buchenwald im Mai, Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
© Bad Driburger Touristik GmbH

Waldbaden – als ich den Begriff das erste Mal hörte, dachte ich, dass man in einem See oder in Moorteichen schwimmt, die sich inmitten eines Waldes befinden. Und da drängte sich mir die Frage auf, was das Baden in einem See im Wald anders macht als in einem Gewässer ohne Wald. Mittlerweile habe ich dazugelernt.

Waldbaden bedeutet eigentlich, langsam durch den Wald zu schlendern und die Umgebung mit seinen Sinnen zu erleben, sich auf das hier und jetzt zu konzentrieren und dabei die gesunde Luft einatmen. Also einfach einen Gang herunterschalten, denn beim Waldbaden ist Langsamkeit der Schlüssel der Erfahrung. Je langsamer man geht, desto mehr nimmt man wahr – und was soll ich sagen, es stimmt. Und ich habe gelernt – und erfahren – dass die Interaktion zwischen Mensch und Natur eine große Rolle spielt, gesunder und entspannter zu leben. Die pflanzlichen Botenstoffe stärken zudem das Immunsystem.

Waldbadetag für Neugierige

Natur bewusst genießen, Foto: U. Pöhlert
© U. Pöhlert

Um tiefer in das Thema einzutauchen, kann ich nur den „Waldbadetag für Neugierige“ in Bad Driburg empfehlen. 2019 findet dieser an zwei Wochenenden statt, jeweils unter einem eigenen Thema: vom 5.-7. Juli geht es um die  „Sinfonie der Sinne“  und vom 20.-22. September um die „Kraft der Engel“.

Bad Driburg liegt im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge, einer Landschaft, die durch wunderschöne Hallenbuchenwälder, weitläufige Täler, grüne Wiesen und Quellen geprägt ist. Der ideale Ort, um sich diesem Thema zu nähern. Einen Tag lang dreht sich für die 6-15 Teilnehmer alles um Meditation, bewusstes Atmen, Yogatechniken und um Achtsamkeit, es geht um die Wahrnehmung der Umgebung und um sich selbst. Unter Anleitung einer erfahrenen Therapeutin lernt man, mehr zu fühlen und weniger zu denken und den Wald mit allen Sinnen zu erleben.

Ein Walderlebnis mit Yoga und Entspannung

Insgesamt bin ich viel zu wenig im Wald, obwohl wir hier in Deutschland so viele tolle Mischwälder haben. Und diese sehen zu jeder Jahreszeit anders aus, eigentlich eine sehr spannende Sache. Dabei ist es ein menschliches Grundbedürfnis, sich mit der Natur zu verbinden. Wenn da dieser innere Schweinehund nicht wäre. Fast jeder ist heutzutage gestresst – auch ich – und die Ursachen hierfür sind individuell und vielfältig. Der Wunsch nach Entspannung und die Suche nach dem persönlichen Glück treibt auch mich an. Der Waldbadetag in Bad Driburg kommt daher wie gerufen.

Kneipen im Wald, Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
© Bad Driburger Touristik GmbH

Der Tag beginnt vor dem Frühstück mit ersten Atemübungen im Garten von unserem Hotel Schwallenhof in Bad Driburg. Einatmen, ausatmen, dazu einfache Armbewegungen. Konzentration auf die Atmung. Ein meditativer Start in den Tag – wunderbar – ich fühle mich richtig frei. Nach einem leckeren gesunden Frühstück starten wir unsere meditative Wanderung. Therapeutin Andrea Müller, die uns den ganzen Tag begleitet und coacht, ist herrlich entspannt und gut drauf. Unsere Wanderung beginnt im Gräflichen Park – schon dieser gepflegte englische Landschaftsgarten ist eine Augenweide. Wir laufen den Sachsenring entlang – immer wieder halten wir inne, genießen Landschaft und Luft und lernen ein paar einfache Yogaübungen kennen.

Die erste Lektion lernen wir sehr schnell: man kann nur abschalten, wenn man sich einer Sache zuwendet. Hören, sehen, fühlen – der Wald ist hierfür die beste Umgebung. In einer kleinen Marienkapelle am Wegesrand packt Andrea die Klangschalen aus und wir genießen die Klänge, die den Raum einnehmen. Nach einiger Zeit mit netten Gesprächen der anderen Gruppenmitglieder kommen wir oben auf der Egge an. Vom Kaiser-Karls-Turm genießen wir den weiten Blick – das Gefühl der Freiheit. Wir gehen weiter in die Mischwälder hinein. Die Blätter an den Bäumen sind noch ganz frisch. Ich bin beeindruckt von den vielen unterschiedlichen Grüntönen. Erstaunt stelle ich fest, wieviel ich wahrnehme, wenn man mit viel Zeit und großem Bewusstsein durch die Wälder streift. Ich kann euch nur empfehlen, auch einmal bewusst langsam durch den Wald zu streifen.

Ein Walderlebnis mit Yoga und Entspannung

Waldlandschaft Buchenwald und Bärlauch, Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
© Bad Driburger Touristik GmbH

Mein nachhaltigstes Erlebnis waren dann jedoch die Hallenbuchenwälder: lichtdurchflutet und mit einem Teppich aus Bärlauch übersäht – was für ein intensiver Duft! Immer wieder halten wir inne und erweitern unsere Yogakenntnisse durch gezielte Übungen. Einige von uns sind geübte Yogis, andere wie ich – müssen die Koordination zwischen Atmung, Konzentration und Bewegung erst noch lernen, aber es klappt von Mal zu Mal besser. Und die Mischung belebt die Gruppe.

Zur Mittagzeit genießen wir die Aussicht von der Sachenklause und lassen uns einen leckeren Waldsalat mit frischen Pilzen schmecken. Auf dem Rückweg am Nachmittag lernen wir weitere Yogatechniken kennen. Mitten im Wald treffen wir auf ein Wassertretbecken – wir ziehen die Schuhe aus und spüren mit den Füßen die Naturbeschaffenheit. Danach geht es ins kalte Quellwasser. Andrea erklärt uns die Wichtigkeit eines gesunden Fußes, der uns das Leben lang tragen muss. Noch zwickt es ein bisschen, aber ich kann mir vorstellen, dass man Barfußlaufen wieder erlernen kann und wir unseren Füßen und uns selbst damit etwas Gutes tun.

Blick über Bad Driburg, Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
© Bad Driburger Touristik GmbH

Zurück im Hotel lasse ich mich im Schwimmbad ein wenig treiben und gönne meinem müden Körper ein bisschen Regeneration in der Sauna, bevor ich mich mit der Gruppe zum leckeren „Wald“-Menü im hoteleigenen Restaurant treffe. Jeder der 15 Teilnehmer hat andere Erfahrungen gemacht und der Austausch ist rege und sehr lustig. Nach dem Essen erzählt uns Andrea noch etwas über die Macht der positiven Gedanken und gibt uns weitere Anregungen für ein zufriedenes Leben bevor sie sich von uns verabschiedet. In meinem Zimmer angekommen merke ich doch, dass ich ganz schön kaputt, aber auch zugleich entspannt bin. Ich fühle mich irgendwie gereinigt durch die bewusste Atmung an der frischen Luft – also doch gebadet, ein tolles Gefühl! Nach dem Frühstück am nächsten Tag gehen wir wieder alle unseren Weg und nehmen ein tolles Erlebnis mit nach Hause.

Das Angebot

Habt ihr Lust bekommen, baden im Wald zu lernen? Ich kann es euch nur empfehlen. Der Waldbadetag in Bad Driburg richtet sich an Individualreisende und ist als Wochenende ausgelegt. Die Teilnehmerzahl umfasst mindestens 6, höchstens jedoch 15 Personen. Die Unterbringung erfolgt im idyllischen 3-Sterne-Superior Hotel Schwallenhof inklusive Schwimmbad und Sauna und einer gesunden Verpflegung (Halbpension). Bei Regen werden Yogaeinheiten in den Tagungsräumen des Hotels durchgeführt und Spaziergänge in die unmittelbare Umgebung unternommen.

Das Wochenende gibt es ab 233 € p.P. im DZ oder 256 € im EZ inklusive zwei Übernachtungen mit Frühstück, 2 x gesundes „Wald“-Menü am Abend, Waldspaziergänge mit verschiedenen Yogaeinheiten und Mediationen, 1 Mittags-Snack im Wald bzw. in der Sachsenklause, Kurkarte.

Weitere Informationen

Mehr Infos über den Waldbadetag in Bad Driburg bekommt ihr bei der

Bad Driburger Touristik GmbH,

Lange Str. 140,

33014 Bad Driburg oder

unter diesem Link!

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben