© Franz-Josef Mertens
11.01.2021

"Jeder ist gefordert, vorsichtig zu sein"

Parkplätze Hermanndenkmal und Externsteine bleiben geöffnet

Landesverband Lippe bittet Bevölkerung um Mithilfe beim Umsetzen der Corona-Schutzverordnung

Kreis Lippe, 08. Januar 2021. In vielen Wintersportgebieten gab es aktuell Probleme. Das Ordnungsamt Detmold und der Landesverband Lippe haben gemeinsam nach guten Lösungen für Lippe gesucht: Jeder muss sich selbst und andere schützen, hierfür muss ein Rahmen geschaffen werden, der auch kontrolliert wird.

© Franz-Josef Mertens

„Wir haben Verständnis, dass im aktuell geltenden Lockdown die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Familien mit ihren Kindern, nach Möglichkeiten suchen, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Dies wollen wir ihnen ermöglichen und die Areale rund um die Externsteine und das Hermannsdenkmal über die Parkplätze auch am kommenden Wochenende zugänglich machen“, sagt Verbandsvorsteher Jörg Düning-Gast. Er appelliert an alle, dabei die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung einzuhalten und Abstände zu wahren. Wissenschaftliche Studien von Virologen hätten gezeigt, dass die Ansteckungsgefahr mit dem SARS-CoV-2-Virus im Freien bei großen Menschenaufläufen und niedrigen Temperaturen sehr groß ist. „Zum Schutz der Gesundheit aller sollten sich daher keine größeren Menschenmengen an beiden Denkmälern konzentrieren“, so Düning-Gast.

Den Parkplatz an den Externsteinen offen zu halten, mache Sinn, ebenso wie am Hermannsdenkmal. Für Letzteres hat sich der Landesverband Lippe mit dem Ordnungsamt der Stadt Detmold eng abgestimmt. Weil erfahrungsgemäß auch die Flächen rund um die Denkmäler ausgelastet sind, wenn die Parkplätze voll sind, werden beide Partner kein wildes Parken abseits des Parkplatzes am Hermannsdenkmal tolerieren. Sicherheitskräfte des
Landesverbandes und Ordnungsdienstmitarbeiter der Stadt Detmold werden dies kontrollieren und sicherstellen.
„Am Hermannsdenkmal muss es in diesen Tagen wie im Supermarkt funktionieren: Wenn dort kein Einkaufswagen mehr vorhanden ist, kann niemand mehr hinein. Am Hermannsdenkmal und den Externsteinen gilt dementsprechend: Wenn kein Parkplatz mehr frei ist, kann niemand mehr auf das Gelände. Wenn sich daran alle halten, können sie die Zeit genießen und danach gesund wieder nach Hause fahren“, so Düning-Gast.

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben

Die Teuto Urlaubsexperten

mit persönlichen Empfehlungen ...

Annika Lammers, Expertin für "Geschichten"
„Besonders empfehlen möchte ich die 'Geschichten aus dem Teutoburger Wald', die Sie unter der Überschrift 'Gehört.Erzählt!' lesen und hören können. Dabei wünsche ich Ihnen viel Vergnügen!”
Markus Backes, Experte für Gesundheits- und Wellnessurlaub
„Schon ein Kurzurlaub im Teutoburger Wald kann entscheidend zum Stressabbau beitragen. Durch Natur, Landschaften, Know-How und Komfort vor Ort nehmen Sie neue Energie aus dem Heilgarten Deutschlands mit nach Hause.”
Ina Bohlken, Wanderexpertin
„Die Hermannshöhen gehören zu den Top-Trails of Germany, den schönsten und besten Wanderwegen Deutschlands. Sie bestehen aus den beiden Qualitäts-Wanderwegen Eggeweg und Hermannsweg, die als Kammwege wunderschöne Aussichten bieten. Weitere sehr schöne Qualitäts- und andere Wanderwege bietet die Wanderregion Teutoburger Wald.”
Ronald Claaßen, Experte für Radtouren
„Ich mag die kleinen Rundwege, dazu Fernradwege, wie den Emsradweg oder die Bahnradrouten. Außerdem natürlich die Paderborner Land Route, die vom ADFC zertifiziert wurde. Die Radregion Teutoburger Wald bietet so ein schönes und abwechslungsreiches Tourenangebot. Dazu gibt es attraktive Pauschalangebote.”
Clara Imeyer, Expertin für barrierefreie Angebote
„Mehr und mehr Angebote für Urlaub und Freizeit im Teutoburger Wald sind für Gäste mit Handicaps geeignet. Dies wird auch mit Hilfe von Zertifizierungen geprüft.”