© Jürgen Finkhäuser
08.11.2022

Late-Night-Shopping Vlotho am 18.11.2022

© Vlotho Marketing

Das Late-Night-Shopping steht wieder in den Startlöchern. Unter dem Motto „Vlotho – Unheimlich gut“ laden die Geschäfte der Vlothoer Innenstadt zum verlängerten Freitag ein.
Von 18 bis 22 Uhr heißt es dann bummeln, shoppen, genießen und erleben in entspannter Atmosphäre.
Die Einzelhändler*innen dekorieren ihre Geschäfte passend zum Motto und locken mit unheimlich guten Rabatten. Außerdem werden von den verschiedenen Geschäften spezielle Aktionen geplant. So lässt die Markt Apotheke die bekannten Hexen los und verkauft Lose für eine Tombola. Beim Textilhaus Finkhäuser können Sie fantasievoll gestaltete Schaufensterpuppen entdecken.
Piano Nobile wird an diesem Abend für die Verpflegung sorgen und bietet unter anderem die beliebte Bratwurst und Getränke an. Die HDI Versicherung Olaf Hundeloh wird Weine von der Winzerei Alfred Heil ausschenken, bekannt vom Vlothoer Weinfest.

Bei Maja’s Brautmoden gibt es Rabatte bis zu 50 % und Prosecco. Und bei Meyer zu Farwick lässt sich die Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Juwelier Albrecht und der Trauraum haben ebenfalls geöffnet und bieten 10 % auf alles an. Außerdem wird es vor dem Trauraum heiße Caipirinha geben.

Die Weser-Sekundar-Schule wird ebenfalls mit einem Stand vertreten sein und verkauft Hot Dogs, Suppe, heißen Aperol und Kakao sowie andere nette Überraschungen.

Der ETV-Valdorf wird an diesem Abend Waffeln und ein leckeres Heißgetränk in der oberen Langen Straße anbieten.

Für Unterhaltung sorgt den ganzen Abend über ein buntes Rahmenprogramm.
Freuen Sie sich auf Samba Sole, die Trommelgruppe vom Wittekindshof werden Sie schon von weitem hören.
Das Stelzen Tanz Theater Leonhard zieht im Vogelscheuchen-Kostüm durch die Lange Straße und überblickt das Geschehen.
Heiß her geht es bei dem Duo Lichterloh. Bei den Feuershows geht es heiß her. Ganze 3-mal tritt das Duo an diesem Abend auf und macht die Nacht zum Tag.

Selbst aktiv werden lässt sich bei einem Schattenspiel auf Höhe der Kirche St. Johannis. Hier können sich die Besucher hinter einem Laken „verstecken“ und Schattenspiele für vorbeigehende Passanten performen.

Zusätzlich wird an diesem Abend eine Stadtführung passend zum Thema angeboten. „Von Hexen, Pest und Büxenwulf“ - ein fesselnder Rundgang durch die düstere Innenstadt. Bei dem abendlichen Laternen-Spaziergang erfährt man durch schaurig schöne Geschichten einiges aus Vlothos bewegter Vergangenheit! Unheimliche Gestalten und mysteriöse Ereignisse werden ganz besonders "beleuchtet"... Die Teilnahme an der Führung kostet 5,00 € um Anmeldung bei der Vlotho Marketing wird gebeten. Aufgrund der großen Nachfrage wurde ein Zusatztermin mit Beginn um 21 Uhr festgelegt.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit Freund/innen in gemütlicher und unterhaltsamer Runde.

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben

Die Teuto Urlaubsexperten

mit persönlichen Empfehlungen ...

Annika Lammers, Expertin für "Geschichten"
„Besonders empfehlen möchte ich die 'Geschichten aus dem Teutoburger Wald', die Sie unter der Überschrift 'Gehört.Erzählt!' lesen und hören können. Dabei wünsche ich Ihnen viel Vergnügen!”
Markus Backes, Experte für Gesundheits- und Wellnessurlaub
„Schon ein Kurzurlaub im Teutoburger Wald kann entscheidend zum Stressabbau beitragen. Durch Natur, Landschaften, Know-How und Komfort vor Ort nehmen Sie neue Energie aus dem Heilgarten Deutschlands mit nach Hause.”
Ina Bohlken, Wanderexpertin
„Die Hermannshöhen gehören zu den Top-Trails of Germany, den schönsten und besten Wanderwegen Deutschlands. Sie bestehen aus den beiden Qualitäts-Wanderwegen Eggeweg und Hermannsweg, die als Kammwege wunderschöne Aussichten bieten. Weitere sehr schöne Qualitäts- und andere Wanderwege bietet die Wanderregion Teutoburger Wald.”
Ronald Claaßen, Kenner der Radregion
„Ich bin gerne auf Flussradwegen unterwegs. Relativ unbekannt ist der Werse-Radweg, der von Rheda-Wiedenbrück nach Münster führt. Er ist bestens ausgeschildert und es gibt keine nennenswerten Steigungen. Ganz im Süden der Region mein zweiter Tipp: Der Diemelradweg ist wirklich ein Naturerlebnis. Vom Sauerland führt er durch die Warburger Börde zur Weser. ”
Clara Imeyer, Expertin für barrierefreie Angebote
„Mehr und mehr Angebote für Urlaub und Freizeit im Teutoburger Wald sind für Gäste mit Handicaps geeignet. Dies wird auch mit Hilfe von Zertifizierungen geprüft.”