© Freilichtbühne Bökendorf e.V.
21.06.2022

Premiere „Ein Sommernachtstraum“ auf der Freilichtbühne Bökendorf

© Freilichtbühne Bökendorf e.V.

Am Samstag, den 25. Juni um 20 Uhr feiert die Freilichtbühne Bökendorf mit „Ein Sommernachtstraum ihre zweite Premiere in diesem Jahr. Das Ensemble lädt zu einem Ausflug in eine traumhafte Fantasiewelt voller Instinkte, Sehnsüchte und Liebeswirrungen ein. Die Freilichtbühne freut sich auf die Premiere einer großartigen Inszenierung von Regisseur Stephan Bestier. Ab dem 25. Juni heißt es dann: Was du siehst nach dem Erwachen, Soll dich wild vor Liebe machen, Deine ganze Lust entfachen.

Insgesamt 17 Vorstellungen werden dann bis September gespielt. Genügend Karten für alle Termine sind online erhältlich unter: www.freilichtbuehne-boekendorf.de oder telefonisch unter 05276/8043.

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben

Die Teuto Urlaubsexperten

mit persönlichen Empfehlungen ...

Annika Lammers, Expertin für "Geschichten"
„Besonders empfehlen möchte ich die 'Geschichten aus dem Teutoburger Wald', die Sie unter der Überschrift 'Gehört.Erzählt!' lesen und hören können. Dabei wünsche ich Ihnen viel Vergnügen!”
Markus Backes, Experte für Gesundheits- und Wellnessurlaub
„Schon ein Kurzurlaub im Teutoburger Wald kann entscheidend zum Stressabbau beitragen. Durch Natur, Landschaften, Know-How und Komfort vor Ort nehmen Sie neue Energie aus dem Heilgarten Deutschlands mit nach Hause.”
Ina Bohlken, Wanderexpertin
„Die Hermannshöhen gehören zu den Top-Trails of Germany, den schönsten und besten Wanderwegen Deutschlands. Sie bestehen aus den beiden Qualitäts-Wanderwegen Eggeweg und Hermannsweg, die als Kammwege wunderschöne Aussichten bieten. Weitere sehr schöne Qualitäts- und andere Wanderwege bietet die Wanderregion Teutoburger Wald.”
Ronald Claaßen, Kenner der Radregion
„Ich bin gerne auf Flussradwegen unterwegs. Relativ unbekannt ist der Werse-Radweg, der von Rheda-Wiedenbrück nach Münster führt. Er ist bestens ausgeschildert und es gibt keine nennenswerten Steigungen. Ganz im Süden der Region mein zweiter Tipp: Der Diemelradweg ist wirklich ein Naturerlebnis. Vom Sauerland führt er durch die Warburger Börde zur Weser. ”
Clara Imeyer, Expertin für barrierefreie Angebote
„Mehr und mehr Angebote für Urlaub und Freizeit im Teutoburger Wald sind für Gäste mit Handicaps geeignet. Dies wird auch mit Hilfe von Zertifizierungen geprüft.”