© Gütersloh Marketing GmbH

Apostelkirche

  • Gütersloh

Die Geschichte der ältesten Gütersloher Kirche lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Aus der Zeit um 1201 stammt die erste Steinkirche, von der im Turm der heutigen Apostelkirche noch wenige Reste erhalten sind. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts zerstörte ein Brand diesen Bau. Besonderheit: Bis 1890 diente die Apostelkirche, die bis zur Reformation ka­tholisch war, Protestanten und Katholiken als Gottesdienstort. Die Zeit des sogenannten „Simultaneums" endete mit der Einweihung der St.Pankratius-Kirche. Bei einem Bomben­angriff 1944 wurde die Apostelkirche kom­plett zerstört. Zahlreiche Menschen, die im Turm Schutz gesucht hatten, kamen dabei um. Die Grundsteinlegung für den heutigen
Bau erfolgte 1951 nach Plänen des Architek­ten Werner March, der durch den Entwurf für das Berliner Olympiastadion bekannt wurde.

(Quelle: Pressestelle Stadt Gütersloh)

Auf der Karte

Am Alten Kirchplatz

33330 Gütersloh

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?