© Unbekannt

Barockstadt an der Weser

  • Bad Karlshafen

Die Barockstadt Bad Karlshafen, im schlichten bürgerlichen Barock als Portalstadt errichtet, eingerahmt von den Hängen des Reinhardswaldes und des Sollings. Vom ursprünglichen Bauplan wurden die beiden Mittelkarrés, der Hafen mit Kanal und das Invalidenhaus fertiggestellt. Ganz sicher einen Besuch wert ist das Hugenottenzentrum mit dem Deutschen Hugenotten Museum und der Genealogischen Forschungsstelle des Deutschen Hugenottenvereins. Der Besucher des Museums erfährt die Geschichte der Verfolgung und Vertreibung aus Frankreich und die Aufnahme der Glaubensflüchtlinge in Hessen und Karlshafen. Weiterhin erhält man einen Einblick in die Geschichte der Stadt.

Die weißen Häuser-Karrees um das historische Hafenbecken und die Kurpromenade mit dem Gradierwerk laden zum Verweilen ein. Eine Schifffahrt auf der Weser verspricht Erholung und Entspannung.

Genießen Sie die heilkräftige Sole Bad Karlshafens in der großen Bade- und Saunalandschaft der Weser-Therme.

Mit über 1000jähriger Vergangenheit ist die Klosterburgstadt Helmarshausen – als Tor zum Reinhardswald – heute als Stadtteil mit Bad Karlshafen verbunden. Sehenswert ist die Krukenburg, eine romanische Kirchenburg-Ruine aus dem 13. Jahrhundert. Als Kirchenburg war sie gleichzeitig Wehr- und Wohnbau und beherbergte weltliche und geistliche Macht. Vom begehbaren Bergfried hat man einen herrlichen Ausblick auf Diemeltal und Reinhardswald. Im frühen Mittelalter waren die klösterliche Malschule und die Goldschmiedewerkstatt weltberühmt. Hier wurde unter anderem das einzigartige Evangeliar Heinrich des Löwen geschaffen, eines der teuersten Bücher der Welt. Eine Faksimile-Ausgabe befindet sich im Museum im Alten Rathaus Helmarshausen.

Auf der Karte

Gesellschaft für Standort & Marketing Hafenplatz 8 - Rathaus

34385 Bad Karlshafen

Deutschland


Tel.: 05672 999922

E-Mail:

Webseite: www.bad-karlshafen.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?