© Dirk Nijenhuis i.A. Pro Herford Stadtmarketing GmbH

Bismarckturm

  • Herford

Der Beschluss zum Bau eines Bismarckturmes auf dem Herforder Stuckenberg erfolgte am 26. Oktober 1904 im Herforder Hotel Görges (Nachfolger Hotel Stadt Bremen).  Nach rund zweijähriger Planungs- und Bauzeit wurde der Turm nach einem Entwurf von Dipl.-Ing. W. Oldemeyer aus Spenge von der Herforder Firma Althoff und Lakemeier erbaut und am 02. September 1906 unter großer Beteiligung der Herforder Bevölkerung eingeweiht. Zeitgenössische Berichte sprechen von ca. 5.000 Menschen!

Die Gesamthöhe des Bauwerks beträgt 23 m, die Höhe der ersten Plattform 18 m. Im Jahr 1906 betrugen die Baukosten 15.500,00 Mark, die ausnahmslos durch Spenden der Herforder und auswärtiger Bürger, zum Teil auch von Bürgern aus den USA aufgebracht wurden. Als Baumaterial wurde ein Sandstein aus der hiesigen Region verwandt, wozu eigens eine Lorenbahn von Exter zum Stuckenberg eingerichtet wurde.

 

Am besten parken Sie das Auto am Parkplatz "Hotel Waldesrand". Anschließend folgen Sie dem beschildertem Fußweg zum Turm (8 - 10 Gehminuten).

 

 

Auf der Karte

Zum Forst

32052 Herford

Deutschland


Tel.: 05221/121145

E-Mail:

Webseite: www.bismarckturm-herford.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
1., 3. und 5. Sonntag im Monat
und an allen Feiertagen
(von April bis Oktober)

Tag des offenen Denkmals
(am 2. Sonntag im September)

Jeweils von 11:00 - 17:00 Uhr

Was möchten Sie als nächstes tun?