© Thevis

De Weeke Hof

  • Lage

Schon 1188 gab es die ersten wirtschaftlichen Siedlungen in Hörste, die mit dem Zehnten dienstpflichtig waren. Man geht davon aus, dass zu dieser Zeit die Höfe „Geers“ und ,,De Weeke" bereits vorhanden waren. Diese beiden Höfe gehörten zur benachbarten Bauernschaft Währentrup. Aus dem ursprünglichen Vollmeier „Hof Geers" wurden durch Teilung zwei Halbmeier, die später als gegenseitige Zuspänner genannt werden.

Beim ,,Hof Weeke" fällt zunächst die herrliche Bauernfassade auf. Rechts daneben sehen Sie die Leibzucht, die in früheren Zeiten den Altbauern als Altersruhesitz diente.

Auf der Karte

Hörster Bruch 8

32791 Lage

Deutschland


Tel.: 05232/8193

Fax: 05232/89531

E-Mail:

Webseite: www.lage.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?