© Stadt Höxter

Dechanei - Ameluxenscher Hof

  • DUMMY

Heute bekannt als Dechanei war dieser ehemalige Corveyer Lehnshof seit dem 14. Jh. im Besitz des ursprünglich Namen gebenden Adelsgeschlechts v. Amelunxen. Christoph von Amelunxen, der ein Vermögen als Rittmeister im Dienste des französischen Königs erworben hatte, baute 1564 – 1571 dieses zweifellos bekannteste höxteraner Wohnhaus im Stil der Weserrainassance um. Einen genauen Blick lohnt die zweigiebelige Front mit über 60 unterschiedlich gestalteten Fächerrosetten. Die Ausführung der Schnitzarbeiten und die aufwändige Fassadengestaltung mit der polygonalen, zweigeschossigen Utlucht zeugt nicht nur vom Ideenreichtum und Geschick der Bauhandwerker, sondern auch vom Reichtum des Auftraggebers. Seit 1796 wird der Hof als Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde und Wohnhaus des Pfarrdechanten genutzt.

Auf der Karte

DUMMY

Deutschland


E-Mail:

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?