© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Ehemalige Abdeckerei

  • Rödinghausen

Schinderhannes im Wiehengebirge

Die ehemalige Abdeckerei aus dem Jahr 1914 war unter dem Namen „Haus Birkenhof“ bekannt und ist heute ein metallverarbeitender Betrieb. Die Bezeichnung „Abdecken“ bezieht sich auf das Abziehen der Felle, bzw. Häute von Schlachtvieh und Wildbret. Der Abdecker hatte es mit der gesellschaftlichen Anerkennung schwer, was sicher an der Geruchsbelästigung durch die Kadaververwertung lag. Andererseits kann auch die häufige Personalunion des Abdeckers mit dem Amt des Scharfrichters ein Grund gewesen sein. Die sowohl räumlich wie soziale Lage am Rand der Gesellschaft brachte einige Abdecker in Verruf. Berühmte Räuber wie der „Schinderhannes“ (Schinder ist ein anderer Name für Abdecker) begannen ihren Werdegang als Abdecker.

Die Blutbuche vor der ehemaligen Abdeckerei ist über 120 Jahre alt, 26 m hoch und hat einen Umfang von 3,60 m. Sie wurde 1994 als Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Dadurch besteht für den Eigentümer die Möglichkeit, mit öffentlicher Unterstützung Pflege- oder sogar Rettungsmaßnahmen durchführen zu lassen.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Schluchtenweg 13

32289 Rödinghausen

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?