© Simon Block, Gemeinde Steinhagen

Ein Kirchplatz samt Drachen | Ortskern Steinhagen

  • Steinhagen

Im Herzen des Steinhagener Ortskerns befindet sich der Kirchplatz, ein von der Evangelischen Dorfkirche geprägter, historischer Rundling.

Die Halle der eindrucksvollen Evangelischen Dorfkirche entstand bereits im 14. Jahrhundert.

Hinter der schweren Kirchentür verbergen sich ein Flügelaltar von 1450 und ein Taufstein von 1693. Über dem Eingang prangt auf einem Mosaik ein Drache, der gerade mächtig Ärger mit dem Erzengel Michael hat. Die Inschrift des Mosaiks "Und wenn die Welt voll Teufel wär`" richtete sich ursprünglich gegen im Land aufkommende demokratische Strömungen.

Gesäumt wird der alte Kirchring von einigen erhaltenen Fachwerkhäusern, von denen das Haus Ordelheide (heute das Heimathaus) an der Alten Kirchstraße (Nr. 4), die Alte Schmiede (Nr. 22) und das gegenüber gelegene Steinhäger Häuschen, Steinhagens älteste Gaststätte, besonders sehenswert sind.

In einem auffälligen, sich an der Fassade des klassizistischen Schlichte-Verwaltungsgebäudes orientierenden, Neubau am südlichen Ende des Kirchplatzes befindet sich unter anderem die Gemeindebibliothek.

Im Innenhof des benachbarten Schlichte-Carrées hat das Historische Museum Steinhagen seinen Standort.

Die gastronomischen Angebote machen den Kirchplatz für müde Wanderer allemal zu einem Genießer-Ziel.

Wenn man dann den Kirchplatz zwischen der Alten Schmiede und dem Steinhäger Häuschen verlässt und anschließend die Bahnhofstraße überquert, ist man mit wenigen Schritten im neugestalteten Bürgerpark.

 

Auf der Karte

Kirchplatz

33803 Steinhagen

Deutschland


Tel.: 05204 - 9970

Fax: 05204 - 997 225

E-Mail:

Webseite: www.steinhagen.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

kostenlos


Was möchten Sie als nächstes tun?