© Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH

Erlesene Natur: Die Buchenwälder der Weserhänge bei Höxter

  • Höxter

Dieses Schutzgebiet wird auch als „Pflanzenparadies Westfalens“ bezeichnet. Bei einem Großteil der Wälder handelt es sich um wärmeliebende Seggen- oder Orchideenbuchenwälder, die im Weserbergland ihre nördliche Verbreitungsgrenze erreichen - sie sind ein wichtiger Baustein im europäischen Schutzgebietssystem "Natura 2000". Ebenfalls von europäischer Bedeutung ist die Vegetation im Bereich der Rabenklippen.
Auf den Felsköpfen finden sich Kalk-Pionierrasen und wärmeliebende Saumgesellschaften, unterhalb der Klippen Blaugrashalden. Echte botanische Raritäten stellen Roßkümmel, Kronwicke oder Heilwurz dar, die in ganz Nordrhein-Westfalen nur hier anzutreffen sind!

Als besonderes Markenzeichen sind außerdem die Vorkommen von Eibe und Wacholder zu werten, zwei in unseren Wäldern sehr selten gewordene Nadelbaumarten. Am Ziegenberg und Brunsberg unterstreichen sie zusammen mit den Felsklippen, Geröllfeldern und bizarren Baumgestalten den urwüchsigen Charakter der Hangwälder des Wesertales und deren
herausragende Bedeutung im europäischen Schutzgebietssystem "Natura 2000".

 

Erleben Sie das Gebiet auf einer Wanderung:
Erlesene Natur Tourentipp: Die Weserhänge zwischen Höxter und Godelheim

Auf der Karte

37671 Höxter

Deutschland


Tel.: 05643 948800

E-Mail:

Webseite: www.landschaftsstation.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?