© Stadt Barntrup

Ev.-ref. Kirche in Barntrup - Alverdissen

  • Barntrup

Eine Kirche wird für Alverdissen 1511 erstmals urkundlich erwähnt. Der Westturm wurde bereits 1555 erbaut. Die heutige evangelisch-reformierte Pfarrkirche entstand 1842/43 als schlichter rechteckiger Saalbau nach Plänen des Detmolder Architekten Ferdinand Ludwig August Merckel.

Die ursprünglich spitzbogigen Fenster wurden im Rahmen einer umfassenden Renovierung in den Jahren 1951-54 durch hochrechteckige Öffnungen ersetzt.

In der Turmhalle befinden sich Wandmalereien aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, die im Zuge von Renovierungsarbeiten in den 1950er Jahren aufgedeckt werden konnten.

Das Mausoleum an der Turmseite der Kirche ließ die Gräfin Dorothea Amalie zu Lippe-Alverdissen im Winter 1723/24 erbauen. Hier fanden ihr Gemahl Graf Philipp-Ernst I und später weitere Mitglieder der Linie Lippe-Alverdissen ihre letzte Ruhe.

Auf der Karte

Schloßstraße

32683 Barntrup

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?