© Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn

Glashütte "Uhden" in Paderborn-Neuenbeken

  • Paderborn

Zeugnisse der industriellen Glasherstellung

Die industrielle Glaserzeugung geht im Driburger Raum bis ins 16. Jahrhundert zurück. Die zehneckige Uhdenhütte ist heute das einzige noch erhaltene Glashüttengebäude aus der Frühzeit der Industrialisierung im norddeutschen Raum. Erhalten sind Reste eines unterirdischen Glasofens sowie eines Kühlofens. Benannt ist sie nach Simon August Uhden, dem Gründer der von 1829 bis 1911 bestehenden Glasmanufaktur. Von 1987 bis 1989 wurde die Glashütte auf Initiative der Neuenbekener Vereine restauriert.

Auf der Karte

Glashüttenstraße 6

33100 Paderborn

Deutschland


Webseite: hsv-neuenbeken.de/veranstaltungen/glashuette-uhden

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Glashütte Uhden ist nur von außen zu besichtigen.
Zahlungsmöglichkeiten
  • kein Eintritt möglich
Öffnungszeiten
  • zur Zeit geschlossen
Preisinformationen

Die Besichtigung der Glashütte "Uhden" ist kostenfrei.

Anreise

Die Glashütte "Uhden" ist gut zu Fuß über den Paderborner Höhenweg zu erreichen.


Was möchten Sie als nächstes tun?