© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Göpel

  • Hiddenhausen

Einsamer Zeuge einer historischen Landwirtschaft

Ein rundes, kleines Fachwerkhaus zeugt von einer historischen Nutzung: Im Rund liefen die (bemitleidenswerten) Zugtiere, die über eine Welle Dreschmaschinen oder Häcksler antrieben.

In diesem achteckigen Fachwerkgebäude, das zum danebenliegenden Hof gehört, war eine Göpelanlage untergebracht. Ein Göpel ist eine Antriebseinrichtung, die meist mit Pferden in Bewegung gesetzt wurde.

Die Zugtiere wurden vor einen langen Hebelarm gespannt und liefen ständig im Kreis. Der Hebelarm drehte eine Welle, mittels der die Kraft über ein Getriebe auf die eigentliche Maschine, z.B. Dreschmaschine oder Häckselschneider, übertragen wurde.

Mit Einführung der Elektrizitätsversorgung in Ravensberg nach 1910 ging die Zahl der Göpel schnell zurück. Heute existieren im Kreis Herford nur noch zwei dieser Relikte alter Techniken der Landwirtschaft. Der Göpel in Hiddenhausen wird vom Heimatverein liebevoll erhalten und betreut.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Milchstraße / Dorfstraße

32120 Hiddenhausen

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?