© Stadt Lügde

Herlingsburg

  • Lügde

Die Herlingsburg, früher auch Skidrioburg oder Hermannsburg genannt, ist keine typische mittelalterliche Burg aus Stein. Diese Burg, etwa drei Kilometer westlich von der Lügder Altstadt entfernt, stammt aus der vorrömischen Eisenzeit und ist eine charakteristische Wallanlage mit einem ringförmigen Hauptwall und mehreren Vorwällen. Für die Wälle wurde steiniges Material aufgeschüttet und an den Innen- und Außenseiten mit Palisaden eingefasst. Die Wallburg auf dem Plateau des 345 Meter hohen Keuperbergs beherbergt Gräber verschiedener Epochen und weitere geheimnisvolle Befestigungen.

Die enorme kulturhistorische Bedeutung des Bodendenkmals ist unumstritten. Wie Ausgrabungen belegen, wurde die Anlage mehr als 1000 Jahre lang von den Menschen der Region als Versammlungsort, Kultstätte und als Zuflucht genutzt. Sogar ein Brunnen versorgte sie auf der Bergkuppe mit Wasser. In Ostwestfalen gibt es keine Befestigungsanlage, die so konsequent an die Geländegegebenheiten angepasst war und sich deshalb für Verteidigungszwecke hervorragend eignete.

Auf der Karte

32676 Lügde

Deutschland


Tel.: 05281 770870

E-Mail:

Webseite: www.luegde-marketing.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?