© Stadt Harsewinkel

Jüdischer Friedhof

  • Harsewinkel

Das letzte Zeugnis jüdischen Lebens in Harsewinkel, welches sich seit dem 18. Jahrhundert nachweisen lässt,  ist der jüdische Friedhof an der August-Claas-Straße.

Das kleine, mit einer Ziegelmauer eingefriedete Areal mit insgesamt acht Grabmonumenten, weist vier Sandsteingrabsteine  mit hebräischen Inschriften aus dem 19. Jahrhundert auf, die sich nach oben verjüngen und geschweift sind. Vier weitere  Grabsteine, teilweise aus Kunststein, entstammen den 1920er-Jahren.

Der jüdische Friedhof ist Teil des Harsewinkeler Stelengangs.

 

Auf der Karte

August-Claas-Straße

33428 Harsewinkel

Deutschland


Webseite: www.harsewinkel.de/sv_harsewinkel/de/Stadtportr%C3%A4t/Denkm%C3%A4ler

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?