© Touristikzentrale Paderborner Land

Krollbachbifurkation

  • DUMMY

Hierunter versteht man die seltene Gabelung eines Wasserlaufes mit Verteilung des Wassers auf zwei Fluss-Systeme: dies geschieht hier mit dem Krollbach. Der eigentliche Krollbach gelangt nach 480 km über Haustenbach, Lippe und Rhein in die westliche Nordsee, der Schwarzwasserbach nach 440 km über Hallerbach und Ems in die mittlere Nordsee. Der Schwarzwasserbach - auch "Gesundheitsbach" genannt - wurde unter Ausnutzung eines schon früher existierenden Krollbacharmes künstlich kanalisiert und als Frischwasserzufuhr durch den Ortskern geführt: Hintergrund war die seit der Säkularisation (1803) verfallende Wasserwirtschaft, insbesondere im Bereich der Gräfte des Hövelhofes. Teiche und Gräfte versumpften und verwandelten sich in eine stinkende Brutstätte des Malaria-Erregers. Die Wiederherstellung der ehemals funktionierenden Wasserwirtschaft durch den Schwarzwasserbach konnte die Malaria - in Hövelhof als "Sumpffieber" bekannt - in Verbindung mit der "Gesundheitsallee" durch den Hövelhofer Forst geschlagene Luftschneise 1827 entgültig bannen. Von diesem Standort (Bifurkation) aus besteht die Möglichkeit eines interessanten Abstechers zum "Heimatzentrum OWL".

Auf der Karte

DUMMY

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?