© Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH

Kurhaus (Kaiserpalais) im Kurpark, Bad Oeynhausen

  • Bad Oeynhausen

Nachdem um die Jahrhundertwende, das alte Kurhaus den Ansprüchen von Stadt und Gästen nicht mehr genügte, wurde im Winter 1905/06 mit dem Bau des neuen Kurhauses begonnen. Durch das neue, größere und moderne Gebäude sollte die Kurstadt den steigenden Kurgastzahlen gewachsen sein und in Zukunft auch den Ansprüchen wohlhabender Gäste entsprechen.

Der prunkvolle Bau im barocken Stil, der die höchste Stelle des Kurparks bildet, sollte Bad Oeynhausen zum Weltbad machen. Das lange Hauptgebäude mit dem vorgelagerten Kuppelbau und angrenzenden Säulenhallen, bildete zusammen mit geschwungenen Hallenbauten, Eckpavillons sowie Kassenhäuschen zum Park hin einen eckigen Komplex mit einem Fontänenbecken im Innenhof. Alle Hallen und begrenzenden Gebäude wurden um 1950 bei Sanierungsarbeiten abgerissen.

Der Innenbereich des Kurhauses vereint Elemente des Neoklassizismus, des Jugendstils sowie des Neobarock. Ausgestattet mit zahlreichen Säulen, Stuckmarmor, stoffbespannten Wänden und Stuck- und Kassettendecken ist auch heute noch der Prunk der damaligen Zeit zu erkennen, nicht verwunderlich, dass die Kosten zur damaligen Zeit weit über einer Millionen Mark lagen.

Wie auch heute noch beherbergte die rechte Seite des Kurhauses ein Restaurant und verschiedene Wirtschaftsräume. Die linke Seite diente, mit Lesesaal, Billardzimmer, Damen und Rauchzimmer, der Freizeitgestaltung. Das Kernstück war der Konzertsaal, gelegen im zentralen Kuppelbau.

Alle von Gästen genutzten Räume waren zu ebener Erde, sodass auch Rollstuhlfahrer sich dort frei bewegen konnten.

1980 kam das Casino in den Ostflügel des Baus. Nach seinem Auszug um 1999 wurde der ehemalige Konzertsaal im Jahr 2000 zum GOP Varieté umgebaut. Die Hallen des alten Casinos laden zum Tanzen im Adiamo Dance Club ein. Im rechten Teil befindet sich heute, wie zu Anfang des Jahrhunderts, ein Gastronomieangebot das aus dem Restaurant Palmengarten und der Brasserie besteht. Das Kurhaus wird zum "Kaiserpalais" umgetauft. 2009 wurde auch der neue Vorplatz fertiggestellt. Im Zentrum des weitläufigen Platzes sind 36 Fontänendüsen in den Boden eingelassen, die bis zu 7 Metern in die Höhe schießen.

Auf der Karte

Im Kurpark

32545 Bad Oeynhausen

Deutschland


Tel.: 05731 1300

Fax: 05731 131335

E-Mail:

Webseite: www.badoeynhausen.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Vorräume des Kaiserpalais können tagsüber jederzeit besichtigt werden.
Preisinformationen

Die Besichtigung der Vorräume des Kaiserpalais ist kostenlos.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?