© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Landesgrenze Warmenau

  • Spenge

Der Fluss wurde begradigt - die Grenze nicht

 

Diese Grenze zwischen NRW und Niedersachsen ist merkwürdig: Auf der Karte sieht man einen geschwungenen Verlauf der Landesgrenze, die an der relativ geraden Warmenau verläuft. Früher hatten Grenze und Fluss natürlich den gleichen Verlauf - wie an vielen andern Gewässern auch. In den 1930er Jahren wurde der kleine Fluss aber streckenweise stark begradigt - der Grenzverlauf dann aber nicht angepasst. Im Großdeutschland der NS-Zeit spielten Landesgrenzen keine Rolle und viele grenzübergreifende Vorhaben wurden ohne Rücksicht auf lokale Interessen durchgesetzt. Nach dem Krieg hatte man andere Sorgen als das Nachbessern einer nicht begradigten Landesgrenze. So kann man heute am Gewässer entlang gehen und in kurzer Zeit mehrfach das Bundesland wechseln!

An einigen Warmenau-Überquerungen findet man noch heute historische Grenzsteine. Diese liegen auf der ehemaligen Grenzlinie zwischen den Königreichen Preußen und Hannover von 1837. Der Originalgrenzstein an dieser Stelle der Meller Straße ist beim Neubau der Brücke in der südwestlichen Brückenwand gut sichtbar mit eingemauert worden.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

 

 

Auf der Karte

Warmenaubrücke Meller Straße

32139 Spenge

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?