© Stadt Preußisch Oldendorf

Rittergut Hudenbeck

  • Preußisch Oldendorf

Das Rittergut erhielt seinen Namen von der Örtlichkeit, denn die Endung „-beck“ kann auf „Beke“ zurückgeführt werden, dem altsächsischen Wort für Bach. Den Begriff "Hude-" kann man auf "Vieheintrieb in die allgemeine Mark" und auch auf "Hüteplatz in Weiden" zurückführen.Erste urkundliche Erwähnungen vom 6. und 8. Juli 1334 über den Knappen "Egbert (Ecbertus) I. von Ennigloh" belegen, dass dieser ein Burgmann der Grafen von Ravensberg auf der in 1.500 m Entfernung liegenden Burg Limberg war. Die Burg Limberg war im Ursprung Mindener Besitz gewesen, wobei "Graf Otto II. von Ravensberg" im Jahre 1325 das Mindener Obereigentum an der Burg Limberg anerkennen musste, jedoch die Burg vom Mindener Bischof zum Lehen erhielt. Zur Wahrung der Rechte des Bischofs mussten diesem in der "Vorburg" zwei Häuser eingeräumt werden. Es wird vermutet, dass die späteren Rittergüter Crollage (ca. 1 km südlich gelegen) und Hudenbeck auf diese Weise durch Burgmänner der Burg Limberg entstanden sind.

Auf der Karte

Hudenbeck 8

32361 Preußisch Oldendorf

Deutschland


E-Mail:

Webseite: preussischoldendorf.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?