© Schloss Benkhausen

Schloss Benkhausen im Mühlenkreis Minden-Lübbecke

  • Espelkamp

Herrenhäuser & Parks an der Westfälischen Mühlenstraße

Schloss Benkhausen

Die Geschichte von Schloss Benkhausen reicht über 500 Jahre zurück und ist überdies eng mit der Historie heimischer Familien verknüpft, insbesondere der westfälischen Adelsfamilien von dem Bussche und von Münch. Gut Benkhausen entstand 1510 vermutlich durch die Aufteilung des Gutes Ellerburg zwischen den Erben der Familie von Münch. Zwischen 1657 und 1683 wurde das Herrenhaus errichtet und blieb im Wesentlichen in dieser Form erhalten. Philip Münch vererbte das Gut 1773 an die Familie von dem Bussche, die sich seitdem von dem Bussche-Münch nannte. (Quelle: Geschichtsverein Benkhausen)

Das Gut wurde 1945 von den Engländern beschlagnahmt und als Hauptquartier der Britischen Rheinarmee, ab 1952 auch als Kommandostand der englischen Marine genutzt.

 1962 wurde Gut Benkhausen an die Diakonische Stiftung Wittekindshof   e.V. verkauft und bis 2009 als Wohn- und Betriebsstätte für Menschen mit Behinderung genutzt.

 Ende 2010 erwarb die Espelkamper Unternehmerfamilie Gauselmann Schloss Benkhausen einschließlich aller Nebengebäude. Zu dem aktuell circa fünf Hektar umfassenden Gesamtareal gehört auch ein historischer Schlosspark, der einst mit Hilfe von Alleen geometrisch gegliedert war. Teile des alten Baumbestandes, darunter beispielsweise auch so bemerkenswerte Gewächse wie eine Blutbuche und eine Holland-Linde, sind im nordöstlichen Bereich des Parks noch erhalten.

Nach wie vor bildet das ehemalige Herrenhaus, das im Jahr 2011 zu einem modernen Seminar- und Schulungszentrum der Gauselmann Gruppe   umgebaut wurde, den Mittelpunkt der Anlage.   Das denkmalgeschützte Gebäude wurde fast vollständig entkernt. Mit Hilfe alter Aufzeichnungen und Lageplänen aus dem 18. Jahrhundert konnte die ursprüngliche Raumaufteilung   rekonstruiert und wieder hergestellt   werden. Dabei wurden historische Kaminbauten und Stuckarbeiten sowie Teile des rund 500 Jahre alten ursprünglichen Fachwerks freigelegt.

 Nutzung :

Das Schulungszentrum einschließlich Beherbergungsmöglichkeiten ist nicht öffentlich zugänglich. Eine Nutzung von Schloss Benkhausen für traditionelle Veranstaltungen wie Weihnachtsmarkt, Gartentage etc.   durch örtliche Vereine/Organisationen   sowie die Durchführung standesamtlicher Trauungen ist auch weiterhin möglich. Seit 2013 präsentiert sich das Deutsche Automatenmuseum mit seiner 1800 Exponate umfassenden Sammlung an historischen Münzautomaten auf Schloss Benkhausen.

Kontakt Schulungszentrum Schloss Benkhausen: Tel.  05743 - 93 182-10.

Auf der Karte

Neustadtstr. 40

32339 Espelkamp

Deutschland


Tel.: 05743 - 93 182-10

E-Mail:

Webseite: www.herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Das Schloss als Schulungszentrum einschließlich der Beherbergungsmöglichkeiten ist nicht öffentlich zugänglich.
Ab 2013 wird sich das Deutsche Automatenmuseum mit seiner 1800 Exponate umfassenden Sammlung an historischen Münzautomaten auf Schloss Benkhausen präsentieren.
Infos: www.sammlung-gauselmann.de
Traditionelle Veranstaltungen auf dem Parkgelände (wieder ab 2013):
"Benkhauser Gartentage" und Weihnachtsmarkt (jährlich am 4. Adventswochenende) "Winterliches Schlossvergnügen"
durch den Geschichtsverein Benkhausen. Infos unter http://www.gv-benkhausen.homepage.t-online.de/, dort unter Rubrik Veranstaltungen.
Gegebenenfalls weitere Veranstaltungen des Vereins "Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis" unter www.herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Standesamtliche Trauungen auf Schloss Benkhausen: Stadt Espelkamp, Tel. 05772 562-0, info@espelkamp.de.
Preisinformationen

Preise je nach Veranstaltung "Benkhauser Gartentage" und Weihnachtsmarkt "Winterliches Schlossvergnügen".

 


Was möchten Sie als nächstes tun?