© Stadt Brakel

Stadtmuseum Brakel

  • Brakel

Das Stadtmuseum Brakel im Haus des Gastes (Obergeschoss) zeigt auf rund 100 qm die Entwicklung der Stadt von der jungsteinzeitlichen Besiedelung im Nethegau bis zur Gegenwart. Stadtbild und Grundriss von Brakel sind Zeugnis einer bedeutenden mittelalterlichen Plananlage.

Die Stadtgeschichte lässt sich Dank eines kostbaren Stadtarchivs seit 1259 verfolgen. Zu den sehenswerten Exponaten gehören steinzeitliche Beile, Äxte und Steinklingen, mittelalterliche Keramik, Glas- und Metallfunde, barocke Schnittgläser aus der hochstiftischen Glashütte Emde sowie Gesangbücher der jüdischen Gemeinde Brakel. In Verbindung mit Erkundungen mittelalterlicher Tonnen- und Kreuzgewölbekeller, dem historischen Stadtrundgang durch Brakel oder der Topografie jüdischen Lebens in der Stadt Brakel kann der Besuch des Stadtmuseums Brakel zu einem spannenden Erlebnis werden. Das Stadtmuseum ist vom Bahnhof Brakel in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Auf der Karte

Am Markt 5

33034 Brakel

Deutschland


Tel.: 05272 360270

E-Mail:

Webseite: www.brakel.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Anfang April bis Ende Oktober:
Dienstag – Donnerstag 14.00 bis 16.00 Uhr
Weitere Termine, auch an Sonn- und Feiertagen, nach Vereinbarung.
November bis Ende März:
Nur nach Vereinbarung
Nähere Informationen erhalten Sie im Haus des Gastes (05272/360269) und weitere Vereinbarungen treffen Sie unter der Telefonnummer 05272/360 270.
Preisinformationen

Der Eintritt ist frei.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?