© LAG Nordlippe

Steinberg in Dörentrup

  • Dörentrup

Der Steinberg (395 Meter ü. NN), höchste Erhebung der Gemeinde Dörentrup, wurde in den 1960er Jahren zu einer NATO-Raketenstation ausgebaut. Die einst ovale Kuppe wurde dabei teilweise geschliffen und stark überformt. Seit 1998 gehört ein Großteil der Flächen dem Naturschutzbund Lippe e.V., der zwei ehemalige militärische Gebäude zu einem Fledermausüberwinterungsquartier und zu einem Artenschutzhaus umgestaltete, die übrigen Gebäude beseitigte und die Straßen zurückbaute. Das Abbruchmaterial wurde auf die Fläche der ehemaligen Kuppe aufgetragen, um einen erhöhten Standort für einen Aussichtspunkt zu schaffen. Von hier bietet sich eine fantastische Rundumsicht ins Weserbergland und ins Lipperland.

Zu erreichen ist der Steinberg über mehrere Wanderwege wie den „Weg der Blicke“, den „Europäischen Fernwanderweg“ (E1), den „Hansaweg“ (X9), den „Burgensteig“ (X2) und über lokale Rundwanderwege.

Auf der Karte

Alte Dorfstraße 99

32694 Dörentrup

Deutschland


Tel.: 05265 7390

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?