© Minden Marketing GmbH

Töchterschule, Minden

  • Minden

Die Töchterschule, die als Institution seit 1826 bestand, wurde 1860/61 nach Plänen des Mindener Architekten Wilhelm Moelle errichtet. Der Remter (Speisesaal) des 1810 aufge-hobenen St. Martinistiftes wurde für den Neubau abgerissen und das Abbruchmaterial (Sandstein) wieder verwendet. Die Schule umfasste 5 Klassenräume und 2 Reserveklassen, die vorher Lehrerinnenwohnung waren.

Darüber hinaus gab es ein Konferenzzimmer und Wirtschaftsräume. Durch den starken Zustrom von Schülerinnen war der Raumbedarf sehr gewachsen. 1894 konnte der Schulneubau an der Brüningstraße bezogen werden. Die alte Töchterschule ist seitdem Pfarrhaus der Martinikirche.

(Text: U. Faber-Hermann)

Auf der Karte

Martinikirchhof 1

32423 Minden

Deutschland


E-Mail:

Webseite: www.mindenmarketing.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?