© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Werre

  • Herford

Grenze und Lebensader

Flüsse sind beides zugleich: Grenze und Verbindung.

Die Werre hat für die Natur schon immer wichtige Transportfunktionen erfüllt: Erde, Substrat, Fischlaich, Pflanzensaat, andere Tiere auf ihren Wanderungen - immer schaffte und erhielt auch die Werre Leben zu beiden Seiten ihres Ufers. Immer mehr wurde der Fluss aber auch als Hindernis und Störung empfunden, Hochwässer erschwerten den flussnahen Ackerbau und die Besiedlung.

Eine kurze Zeit lang (1811-1813) war die Werre Grenze zwischen Frankreich und Westfalen. Bauern mussten ihre Ernte nach Hause „schmuggeln“ - heute liegen nur noch kommunale Gebietsteile zu beiden Seiten des Flusses.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Stadtweg / Schweichelner Straße

32049 Herford

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?