Barntrup

Lippe - Land des Hermann

Im oberen Begatal

Zwischen Weserbergland und Teutoburger Wald liegt das kleine Städtchen Barntrup in einer malerischen Landschaft.

Die reizvolle Lage der Altstadt auf dem Hügelrücken oberhalb der Bega mit den umliegenden ausgedehnten Wäldern, den weiten Talmulden, Wiesen- und Ackerflächen machen Barntrup mit seinen umliegenden Gemeinden zu einem bevorzugten Erholungsgebiet.

Barntrup bietet was das Herz begehrt. In den ausgedehnten Feld- und Waldgebieten mit den verschiedenen Wildarten findet der Erholungssuchende Ausgleich und Ruhe.

Windmühlenstumpf in Barntrup, Foto: Stadt Barntrup
© Stadt Barntrup
Kirche in Sonneborn, Foto: Stadt Barntrup
© Stadt Barntrup

Sehenswerte Landschaft und Kultur

Bei Renovierungsarbeiten der Sonneborner Kirche wurden vor einigen Jahren bedeutende Malereien an Wänden und Gewölben entdeckt, die aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts aus lutherischer Zeit stammen und in drei Zyklen den Leidensweg Christi darstellen.

Auswärtige Besucher und Gäste bewundern immer wieder die vielfach landschaftliche Schönheit der einzelnen Ortsteile im oberen Begatal, das trotzige Renaissanceschloß im Westen der Stadt, die Kirche und das Rathaus inmitten des Stadtkerns und die alten Fachwerkhäuser, die an längst vergangene Zeiten erinnern.

Tipps für Barntrup:

  • Fachwerkensemble Untere Straße
  • Lügenführung
  • Sonneborner Kirche
  • Ranaissanceschloß
  • Aussichtsturm Saalberg
  • Wandern auf dem Barntruper Kunstpfad
  • Lippische Fischfest in Barntrup im Mai
  • Ferienpark Teutoburger Wald in Barntrup
Landschaft in Barntrup, Foto: Grugerio
© Grugerio

Stadtverwaltung Barntrup
Mittelstraße 32 | 32683 Barntrup
Tel.: 05263 409-115 | Fax: 05263 409-249
info(at)barntrup.de
www.barntrup.de