Leopoldshöhe

Lippe - Land des Hermann

Immer auf der Höhe

Leopoldshöhe kann man zu Recht als eine noch sehr junge Gemeinde bezeichnen, die in den vergangenen Jahren eine außerordentlich dynamische Entwicklung aufzuweisen hat.

Der Zusammenschluss von ehemals acht selbstständigen Gemeinden zur Großgemeinde Leopoldshöhe im Jahre 1969 war hierzu das Startsignal.

Bauernhaus in Leopoldshöhe, Foto: Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst
© Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst
Bahnhof in Leopoldshöhe, Foto: Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst
© Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst

Nah bei Bielefeld

Die Infrastruktur kann sich sehen lassen, denn die Gemeinde profitiert natürlich von der zentralen Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zum Oberzentrum Bielefeld.

Der Name Leopoldshöhe ist übrigens in Verbindung mit dem Bau der Kirche entstanden, deren Grundsteinlegung in Anwesenheit des Fürsten Leopold II. im Jahre 1850 erfolgte.

Tipps für Leopoldshöhe:

  • Für Besucher lohnt sich ein Abstecher zum Heimathof. Dort lädt das liebevoll eingerichtete Heimatmuseum mit einer großzügigen Grillplatzanlage und einem historischen Backhaus zum Verweilen ein.
  • Zahlreiche Wander- und Fahrradwege bieten die Möglichkeit, in aller Ruhe die reizvolle Landschaft zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland zu genießen.
Fachwerkhaus in Leopoldshöhe, Foto: Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst
© Gemeinde Leopoldshöhe / S. Diestelhorst

Gemeindeverwaltung Leopoldshöhe
Kirchweg 13
3818 Leopoldshöhe
Tel.: 05208 991-0
Fax: 05208 991-111
info(at)leopoldshoehe.de
www.leopoldshoehe.de