Lügde

Lippe - Land des Hermann

Stadt der Osterräder

Entdecken und geniessen Sie die vielfältige Landschaft zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland. Bei einer Führung durch die historische Altstadt und zur Kilianskirche erfahren Sie viel Wissenswertes. Schon Karl der Große hinterließ in Lügde geschichtliche Spuren, indem er sein erstes Weihnachtsfest im Sachsenland in „Villa Luihidi“ also im Dorf Lügde feierte.

An dieser historischen Stätte entstand damals eine der ersten Kirchen des Sachsenlandes, an deren Stelle im 12. Jahrhundert die heutige Kilianskirche erbaut wurde.

Altstadt Lügde, Foto: Lügde Marketing e.V.
© Lügde Marketing e.V.
Osterräderlauf in Lügde, Foto: Dechenverein Lügde e.V.
© Dechenverein Lügde e.V.

Stadtmauer, Wehrtürme, gemütliche Gassen und wunderschönes Fachwerk

Im Laufe der Geschichte wurde die Stadt von großen Bränden heimgesucht. Letztmalig im Jahre 1797. Durch den kurzzeitigen Wiederaufbau entstand das heute noch von typischen Ackerbürgerhäusern bestimmte Ortsbild. Wallanlage, Wehrtürme und Stadtmauer künden vom Bürgerstolz vergangener Tage. Von besonderem Wert ist der heute nur noch selten vorzufindene, in seiner ursprünglichen Form erhaltene Stadtgrundriss. In Lügde findet zu Ostern der traditionelle Osterräderlauf statt.

Tipps für Lügde:

  • historische Altstadt
  • traditioneller Osterräderlauf
  • Emmerauenpark
  • Kilianskirche
  • Deutsche Märchenstraße
  • Radfahren und Wandern
Emmerauenpark in Lügde, Foto: Lügde Marketing e.V.
© Lügde Marketing e.V.

Tourist Information Lügde e.V.
Am Markt 1
32676 Lügde
Tel.: 05281 770870
Fax: 05281 9899870
touristinfo@luegde.de
www.touristinformationluegde.de