Rahden

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Eine idyllische Kleinstadt mit viel Lebensqualität!

Die Stadt Rahden liegt ganz im Norden von NRW, eingebettet in den Mühlenkreis. Erreichbar mit der Regionalbahn bietet die ländliche Umgebung mit ihren abwechslungsreichen Radwandergebieten optimale Bedingungen dem hektischen Alltag zu entfliehen.

Begeben Sie sich hier auf eine Reise in die Vergangenheit und besuchen Sie den Museumshof Rahden, der die Lebensweise im 19. Jahrhundert widerspiegelt. Gleich nebenan befinden sich die Burgruine und das Naturschutzgebiet des Wesernebenflusses „Große Aue“.

Innenansicht Haupthaus im Museumshof der Stadt Rahden, Foto Stadt Rahden
© Stadt Rahden
Bockwindmühle Wehe in der Stadt Rahden, Foto Stadt Rahden
© Stadt Rahden

Genießen Sie in Rahden Naturdenkmäler wie den Schnakenpohl oder das Weißes Moor und erkunden Sie die Mühlen in Wehe und Tonnenheide per Rad auf gut ausgeschilderten Touren entlang der Westfälischen Mühlenstraße. Ein imposantes Relikt aus der Eiszeit, der „Große Stein“ als größter Findling Norddeutschlands, wartet an einer Haltestation der Museumsbahn auf staunende Besucher. Einen unvergesslichen Tag können aktive Gruppen zudem mit einer Draisine von Rahden in das benachbarte niedersächsische Ströhen erleben. Viele Sehenswürdigkeiten auf beiden Landesgrenzen, wie z. B. der NRW-Nordpunkt oder der Tierpark Ströhen, lassen die Draisinenfahrt zu einem besonderen Abenteuer für Jung und Alt werden.

Tipps für Rahden:

  • Radwege entlang der Bahn-Rad-Route “Weser-Lippe” und Mühlenroute
  • Museumshof Rahden
  • Aueland Draisine
  • Historischer Stadtrundgang
  • Museumsbahn Rahden-Uchte
  • Mahl- und Backtage an den Rahdener Mühlen
  • Rahdener Planetenweg
  • NRW-Nordpunkt
  • Spargelhof Winkelmann
Auenland-Draisine der Stadt Rahden, Foto Stadt Rahden
© Stadt Rahden

Stadt Rahden
Lange Straße 5-9
32369 Rahden
Tel.: 05771 / 7350
l.meyer(at)rahden.de 
www.rahden.de