Schlangen

Lippe - Land des Hermann

Westliches Tor zum Naturpark Teutoburger Wald

 

Zwischen der sandigen Senne mit ihren großen Heideflächen und Kiefernwäldern und Eggegebirge, liegen Schlangen und seine beiden Ortsteile Kohlstädt und Oesterholz-Haustenbeck.

Zum Wandern und zum Radfahren ist Schlangen der ideale Ausgangspunkt. Im Frühling lockt der Blütenteppich des Lerchensporns ins Lange Tal und Vorteltal.

Vom nahe gelegenen Bauerkamp kann man bis weit ins Paderborner Land sehen.

Mühlrad und Bach in Schlangen, Foto: Gemeinde Schlangen
© Gemeinde Schlangen

Sehenswert sind u.a.

Sehenswert sind u.a. die Fürstenallee aus dem 18. Jahrhundert, das ehemalige Jagdschloss Oesterholz, die Burgruine Kohlstädt, das älteste Christopherus-Fresko Westfalens im Turm der Ev.-ref. Kirche und der Archäologische Lehrpfad in Oesterholz-Haustenbeck.

Viele Sportmöglichkeiten und Veranstaltungen bieten Einheimischen und Gästen Abwechslung und Unterhaltung.

Wenn Sie Schlangen besuchen, lassen Sie sich ein auf den ländlichen Charme, geprägt durch liebevoll inszenierte Festveranstaltungen der zahlreichen Schlänger Vereine.

Kulturelles Highlight in Schlangen ist der alljährlich Ende Oktober - Anfang November stattfindende „Schlänger Markt“. Hier treffen sich alt und jung - nicht nur aus Schlangen sondern auch aus den umliegenden Regionen zum bunten Kirmestrubel, Tanz und ausgelassenen Festgeschehen.

Rathaus mit Wochenmarkt in Schlangen, Foto: Gemeinde Schlangen
© Gemeinde Schlangen
Tor zum Teutoburger Wald in Schlangen, Foto: Gemeinde Schlangen
© Gemeinde Schlangen

Tipps für Schlangen:

  • Naturpark Teutoburger Wald
  • Wandern und Radfahren
  • Burgruine Kohlstädt
  • Jagdschloss Oeserholz
  • Kulturangebot

Gemeindeverwaltung Schlangen
Kirchplatz 6 | 33189 Schlangen
Tel.: 05252 981101 | Fax: 05252 974211
info(at)gemeinde-schlangen.de
www.gemeinde-schlangen.de