Europas größter Klostermarkt

im Kloster Dalheim

Braumeisterin Schwester Doris auf dem Klostermarkt Dalheim
© LWL-Kloster Dalheim, A. Buterus
Stand vom Kloster Maria Laach auf dem Klostermarkt Dalheim
© LWL- Kloster Dalheim, A. Buterus

Wenn Braumeisterin Schwester Doris am Zapfhahn steht, Pater Gerhard sein Kräuterwissen teilt und Bruder Philipp den Kochlöffel schwingt, dann ist es wieder Zeit für Europas größten Klostermarkt im westfälischen Kloster Dalheim.

Jedes Jahr am letzten Wochenende im August kommen Ordensschwestern und -brüder aus rund 40 Abteien, Stiften und Klöstern in Österreich, Tschechien, Weißrussland und dem gesamten Bundesgebiet in das ehemalige Kloster Dalheim, das heute die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur beherbergt. Jeweils von 10 bis 18 Uhr bieten die Ordensleute auf dem weitläufigen Klostergelände ihre Waren an und zeigen, was in ihren Küchen, Kellern und Werkstätten an wertvollen Produkten entsteht. Der Klostermarkt Dalheim zieht jährlich rund 15.000 Besucherinnen und Besucher an. Kostenfreie Busparkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Ob knusprig-frisches Brot der Augustiner-Chorherren aus dem österreichischen Stift St. Florian, fair gehandelte Produkte aus der Abtei Münsterschwarzach, Brände, Secco und Essig vom Klosterweingut Jakobsberg, Häkeltiere der Schulschwestern aus dem Kloster Brede, Leckereien aus der ökologischen Landwirtschaft der Benediktiner aus dem bayerischen Plankstetten, Weihrauch aus dem deutsch-orthodoxen Dreifaltigkeitsklosters Buchhagen, Senf der Trappisten aus dem tschechischen Kloster Nový Dvůr oder Ikonen aus dem weißrussischen Minsk: Das Angebot auf dem Klostermarkt ist ebenso vielfältig wie die vertretenen Ordensgemeinschaften.

Traditionsgemäß steht beim Dalheimer Marktgeschehen der persönliche Kontakt zwischen Ordensleuten und Besuchern im Mittelpunkt, die sich am Verkaufsstand oder bei zahlreichen anderen Programmpunkten begegnen.

 

Ihre Gruppenerlebnisse
 

Eintritt zum Markt inklusive

  • Museum und die Klostergärten
  • Führungen durch die Klosteranlage
  • historische Handwerksvorführungen


Gruppen ab 16 Personen                                                                 4,80 € pro Person
Einzelbesucher und Gruppen bis 15 Personen                         6,00 € pro Person
Kinder und Jugendliche                                                                    frei
Ermäßigte*                                                                                           3,50 €
LWL-MuseumsCard und LVR-Museumskarte                             frei

* Bezieher von Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII, Studierende (mit Ausnahme "Studium im Alter"), Auszubildende, Bundesfreiwilligendienst-Leistende, Angehörige im Freiwilligen Sozialen und Ökologischen Jahr, Schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 50 % (soweit erforderlich - Begleitperson gegen Nachweis frei)

Verpflegungsmögilchkeiten:

Von frischen Waffeln und Brot über deftigen Eintopf bis hin zum klassischen Bratwürstchen bieten die Ordensleute und das Dalheimer Klosterwirtshaus auf dem Gelände frische und warme Speisen an.
Sitzgelegenheiten sind ausreichend vorhanden.


Termine:

Klostermarkt:

28.- 29. August 2021
27.- 28. August 2022                   

jeweils Sa + So 10 bis 18 Uhr

Museum:
ganzjährig geöffnet (außer 24., 25. und 31.12)
dienstags bis sonntags 10-18 Uhr
montags geschlossen (außer an Feiertagen)

ganzjährig buchbar
Di. - So. 11-18 Uhr
Mo. geschlossen außer an Feiertagen
Ganzjährig geöffnet außer 24., 25. und 31.12.
 

Anreise & Service für Busse

Autobahn
1. Über A44: Abfahrt Lichtenau (Westfalen), Richtung Lichtenau, 4 Kilometer bis Dalheim

2. Über A33: Abfahrt Wünnenberg / Haaren, Richtung Kassel, weiter über A44 

 

ÖPNV
Nächster Bahnhof: Hbf. Paderborn, ca. 30 km 
Busverbindungen ab Paderborn Hbf.:
- Mit der Buslinie R82 (Umstieg in Atteln in Linie 481)
- Mit der Buslinie S85 (Umstieg in Lichtenau in Linie 481)
- Ausstieg in Dalheim: Dalheim-Mitte
- Weitere Informationen unter www.fahr-mit.de

 

Parkplätze:
- Der Besucherparkplatz des Museums verfügt über 6 Busparkplätze (Ein- und Ausstieg am Museumseingang möglich)
- Entfernung Parkplätze: ca. 200 m bis Museum


Toiletten:
- Toiletten am Eingang und im Museum vorhanden


Fahreraufenthaltsmöglichkeiten:
- kostenloser Zugang zum Marktgelände, Museum und Klosterwirtshaus


Technischer Service für Busse:
- Paderborn (ca. 30 km)

 

Informationen für die Reiseleitung:

-  Reiseleitung hat freien Eintritt zum Marktgelände, Museum und Klosterwirtshaus


Informationen zur Barrierefreiheit:

Die neuen Ausstellungsräume und die Klausur sind weitgehend barrierefrei. Das Außengelände und die Gärten können auf den historischen, aber befestigten Wegen mit dem Rollstuhl befahren werden. Der Fußweg vom Parkplatz zum Museumsfoyer dauert ca. 10 Minuten. Behinderten WCs sind vorhanden.

 

 

 

 

Die Stiftung Kloster Dalheim.

  LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

Stiftung Kloster Dalheim - Foto: A. Lechtape
© A. Lechtape

Mittelalterliches Frauenkloster, Augustiner-Chorherrenstift, barocke Blütezeit, preußische Staatsdomäne, Gutshof, Museum – rund 30 Kilometer entfernt von der Domstadt Paderborn lädt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur zu einem Tagesausflug durch 800 Jahre Geschichte ein.

Einst Ort der Stille, heute modernes Museum: das Kloster Dalheim bei Paderborn. © Andreas Lechtape, Münster

Preisgekrönte Dauerausstellung
In der historischen Klosteranlage machen elf Räume von der Kirche bis zum Vorratskeller heute mit modernen Mitteln erfahrbar, wie in einem mittelalterlichen Kloster gelebt, gebetet und gearbeitet wurde. Die mit dem Designpreis Red Dot prämierte Dauerausstellung spürt dem Alltag und der Geschichte klösterlichen Lebens zwischen „Ora et labora“ (lat.: Bete und arbeite) nach.

Klostergärten
Gut ein Viertel der 7,5 Hektar umfassenden Anlage nehmen die Dalheimer Klostergärten ein. Sie geben einen lebendigen Eindruck vom weiten Spektrum der klösterlichen Gartenbaukunst.

Dalheimer Klosterschätze und Dalheimer Klosterwirtshaus
Ob Käse, Wein oder das im Kloster Dalheim gebraute Bier: Erzeugnisse aus klösterlicher Produktion bietet der Dalheimer Klosterladen an. In der Tradition der Augustiner-Chorherren genießen Museumsbesucher und Gäste im Dalheimer Klosterwirtshaus durchgehend warme Küche, hausgemachten Kuchen und leckere Kleinigkeiten für zwischendurch.

Öffnungszeiten
Di. – So. 10-18 Uhr
Mo. geschlossen außer an Feiertagen
ganzjährig geöffnet außer 24., 25. und 31.12.

Weitere Informationen & Buchung
 

Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim
Tel: 05292 / 93 19 – 225
Mail: besucherservice.dalheim@lwl.org

www.stiftung–kloster-dalheim.lwl.org

Öffnungszeiten Besucher-Service:
Di.-Fr. 11-16 Uhr

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für Gruppen- und Busreisen beim Teutoburger Wald Tourismus: 

Ina Bohlken, Tel. 0521-967 33 289, i.bohlken@teutoburgerwald.de