05.Wellness-Radeln rund um Bad Meinberg

  • Start: ADFC Station Bad Meinberg
  • Ziel: Detmold Freilichtmuseum
  • leicht
  • 22,55 km
  • 2 Std.
  • 239 m
  • 216 m
  • 133 m
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Erkunden Sie das größte europäische Museum

Zum Freilichtmuseum für bäuerliche Kultur bei Detmold mit über 100 historischen Gebäuden und das typische Landleben von 1850 bis 1920.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Detmold

LWL-Freilichtmuseum Detmold

Detmold

RadService-Station Freilichtmuseum Detmold

Mehr als 100 Hektar Grün erlebt man im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Eine Zeitreise zu Fuß oder mit dem Pferdewagen begi...

Mehr erfahren

Detmold

Fürstliches Residenzschloß Detmold

Fürstliches Residenzschloß Detmold Das fürstliche Residenzschloß Detmold war vom 16. Jahrhundert bis 1918 Sitz der reg...

Mehr erfahren

Detmold

Tourist Information Detmold

Tourist Information Lippe & Detmold Wir sind für Sie da: April bis Oktober Mo. - Fr.                         10 - 1...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Wir starten an der ADFC-Station Bad Meinberg, folgen der „Parkstraße“ nach rechts am Park entlang und biegen links in „Allee“,  fahren geradeaus durch die Einkaufsstraße bis zum Kreisverkehr, wenden uns nach rechts auf den Radweg der „Detmolder Straße“ - B239 - und folgen  diesem über eine kleine Kuppe (rechts liegt das Gebäude der Bad Meinberger Mineralbrunnen Abfüllung) bis nach Wilberg. Wir biegen nach rechts in die „Schönemarker Straße“ ab, nachdem wir die Werre überquert haben, steigt die Straße kurz und kräftig an. Die anschließende rasante Abfahrt hinunter zum Gutshof von Meier zum Beerentrup gilt jetzt als Entschädigung. Wir folgen dem Straßenverlauf bis zu den Häusern von Schönemark - jetzt „Wilberger Straße“ - und biegen nach rechts in den „Lenstruper Weg“ hinein. Der nächsten Einmündung folgen wir nach links in den „Schönemarker Weg“, der asphaltierte Wirtschaftsweg führt an mehreren Bauernhöfen vorbei und in die weite Tallandschaft der Werre. Unvermittelt endet dieser schöne Wegabschnitt auf der „Remmighausener Straße“, eine vielbefahrere Umgehungsstraße B 239, wir queren vorsichtig auf dem gegenüberliegenden Radweg. - km 5,7 -
Wir halten uns aber links, überqueren die Werre, sehen schon die große Kreuzungsanlage und fahren dort geradeaus den Berg hinauf in die „Hornoldendorfer Straße“. Die Steigung wird mit Hilfe von drei Serpentinenkurven genommen -- nicht so sportlichen Fahrern  kann der kleine Fußweg empfohlen werden, der uns gleich hinter der Bahnunterführung ebenfalls den Berg hinauf bringt -.
Im Bereich der dritten Kurve (mit der Einmündung des kleinen Fußweges) biegen wir nach rechts auf den „Gustav-Mesch-Weg“, einem geschottertem Waldweg, ein. - km 6,7 - Dieser Wanderweg führt uns zuerst durch ein Wäldchen, später durch Wiesen und mit herrlicher Aussicht über das Werretal mit den östlichen Vororten von Detmold. Am Ende des Weges biegen wir nach links ab und kommen auf einen Asphaltweg, halten wir uns nach rechts und folgen diesem aussichtsreichen Höhenweg immer geradeaus. Der breite Asphaltweg wendet sich inmitten der Felder nach links und an dem umzäunten Museumsgelände biegen wir nach rechts ab. Links von uns sehen wir das „Paderborner Dorf“ und die beiden Windmühlen, wir folgen jetzt immer den Wegen parallel zum Zaun, - an allen Abzweigungen halten wir uns links - zuerst begleiten uns noch die Felder, später kommen wir in den Wald am Königsberg. Der Weg wird nun schmaler - Achtung : Fußgänger -, es geht nun recht steil den Berg hinunter bis zur Zufahrtsstraße des Museum-Haupteingangs. Hier halten wir uns links und kommen nach 150 m an die Fahrradabstellanlage  - km 10,0 - am Eingang des "Westfälischen Freilichtmuseum für bäuerliche Kultur".

Für die Rückfahrt nach Bad Meinberg fahren wir der Zufahrtsstraße folgend bergab, queren die im Tal der Berlebecke liegende Hauptstraße, passieren das Gasthaus „Obere Mühle“ - historische, fürstliche Wassermühle -, biegen nach rechts in die baumbestandene „Allee“ ein, die als „Friedrichsthaler Kanal“ bezeichnete Grünanlage führt uns als Rad- und Fußweg direkt in das Zentrum von Detmold, wobei der rechts führende Kanal den Wassergraben des  Residenzschloß mit Wasser versorgt. Der Radweg leitet uns auf die Fußgängerampel des Detmolder Cityrings am „Willy-Brandt-Platz“, auch „Hornsche Tor". Folgen wir dem Kanal weiter geradeaus –„Wall“-, zuerst dem Fuß-Rad-Weg, später der Fahrradstraße folgend, queren die „Freiliggrath-Straße“ und kommen zum Eingangsbereich der Fußgängerzone „Bruchstraße“ mit Fahrradabstellanlage. - km 12,0 -

Alternativ radeln Sie in die Fahrradstraße „Wall“, biegen nach links in die „Freiligrathstraße“ ein, überqueren den Kanal „Wallgraben“, folgen den Straßenverlauf bis zur „Krumme Straße“ und biegen rechts in diese Einbahnstraße ein. ACHTUNG Gegenverkehr ! Zwischen den Hausnummer 20 (Volkshochschule) und 18 rechts in die „Braugasse“ und an derem Ende nach links in die „Bruchmauerstraße“. Die Fußgängerzone „Lange Straße“ überqueren Sie schiebend und radeln anschließend an den Resten der historischen Stadtmauer entlang, queren die „Exterstraße“ in die „Adolfstraße“ hinein und biegen nach links in die „Schülerstraße“. Mit Beginn der Fußgängerzone schieben Sie das Rad über den Marktplatz zum Historischen Rathaus, im Erdgeschoß befindet sich die Tourist-Info Detmold & Lippe. - Marktplatz

Der Rückweg nach Bad Meinberg führt uns jetzt als Fuß-Rad-Weg direkt am Wassergraben des Residenzschloßes „Ameide“ entlang, an dessen Ende halten wir uns rechts und folgen dem Radweg in das „Rosenthal“ hinein. Queren die Fußgängerzone in Höhe der „Lange Straße“ und biegen vor der Werrebrücke rechts in die „Friedrichstraße“ ein, diese mündet in die „Leopoldstraße“. Wir überqueren den Innenstadtring und folgen der Ausschilderung „Werre-Radweg“ "Aqualip-Freizeitbad" in die „Georg-Weerth-Straße“. Wir fahren an dem großen Badespaß vorbei,  kommen auf einen Fuß-Rad-Weg und unterqueren an dessen Ende die Bahnlinie. Direkt hinter der Unterführung biegen wir nach rechts auf den schmalen Fuß-Rad-Weg ein und folgen diesem - an dem Abzweig halten wir uns rechts - überqueren die Werre auf einer schmalen Brücke und kommen in die „Talstraße“. Am Ende schieben wir unser Rad über die Fußgängerbrücke  "Hornsche Straße", rechts leitet uns der Radweg in Richtung Remmighausen. Diese vielbefahrene Hauptstraße überqueren wir an der nächsten Fußgängerampel „Dreierkrugplatz“ (Radwegeausschildeurng „Werre-Radweg“) und biegen links in die „Sporker Straße“ ein. Am jenseitigen Ufer der Werre geht`s kurz bergan, dann führt uns diese ruhige Wohnstraße vorbei an mehreren Bauernhöfen und am Ende des

Wohngebietes mündet in die „Remmighausner Straße“, wir folgen dem Radweg nach rechts und gelangen kurz vor der Werrebrücke wieder auf die am Anfang beschriebene Route Bad Meinberg -- Detmold. --  km 17,0 --
Nachdem wir die verkehrsreiche Straße B 239 überquert haben, fahren wir auf dem uns schon bekannten „Schönemarker Weg“ durch die weiten Felder des Werretales. Am „Lenstrupper Weg“ biegen wir nach rechts ab und folgen dann der „Wilberger Straße“ nach links. Die nun folgende Steigung zieht sich gemächlich durch die Felder hinauf zur Kuppe oberhalb von Wilberg. Nach kurzer steiler Abfahrt halten wir uns links auf den Radweg entlang der B 239 in Richtung Bad Meinberg. Der letzte Anstieg der Tour ist schnell geschafft und wir radeln hinab zum Zielort, biegen nach links in die „Brunnenstraße“ und folgen dieser bis zur ADFC-Station. Unseren Ausgangspunkt haben wir nach 22,5 km wieder erreicht.

Sicherheitshinweise

Leicht, familienfreundlich, kürzere Steigungen sind möglich, an diesen kann das Rad geschoben werden.

Ausrüstung

City-Rad mit 3-Gang-Schaltung

Tipp des Autors

Gaststätte Weisses Ross im Freilichtmuseum
Residenzschloß der Fürsten zur Lippe

Anfahrt

B 1 + 239 Bad Meinberg > Kurgebiet NORD

Parken

Öffentlicher Parkplatz Brunnen- / Hamelner Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

Busbahnhof Bad Meinberg

Literatur

Sabine Schierholz "Der Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge" , TPK-Regionalverlag, ISBN 978-3-936359-34-3

Karten

BVA Radwandern in Lippe ISBN 978-387073-048-2

Weitere Informationen

www.adfc-lippe.de  /  www.havergoh.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen