09.Wellness-Radeln rund um Bad Meinberg

  • Start: ADFC Station Bad Meinberg
  • Ziel: Historische Altstadt Blomberg
  • mittel
  • 27,50 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 311 m
  • 247 m
  • 130 m
  • 20 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Die historische Altstadt Blomberg entdecken.

Das Hügelland im Osten von Bad Meinberg bietet Ihnen kleine Dörfer, eine ehemalige Bahnstrecke als Radweg und das malerische Blomberg als Höhepunkt.

Diese Karte vewendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Horn-Bad Meinberg

Havergoh Wander- & Fahrrad-Hotel

Erleben Sie die Genussseite des Fahrradfahrens in der movelo-Region Teutoburger Wald. Die geschulten Mitarbeiter in di...

Mehr erfahren

Blomberg

Flugplatz Borkhausen

Im schönen ländlichen »Lipperland bei »Blomberg gelegen, ist der Flugplatz Blomberg-Borkhausen schon seit Jahrzehnten d...

Mehr erfahren

Blomberg

Fachwerkhaus Kuhstraße 32

Die Kuhstraße 32 ist das Eckhaus zwischen Kuhstraße und Diekmannstraße. (Baujahr 1740)

Mehr erfahren

Blomberg

Heutorstraße (Ehemaliges Heutor)

Das Heutor war das Tor, dass den Kurzer Steinweg von der Heutorstraße trennte. Es war der dritte Eingang nach Blomberg....

Mehr erfahren

Blomberg

Geschäftsstelle von Blomberg Marketing e.V.

Informationen zur Barrierefreiheit: Parkplätze vor dem Haus (ca. 10-50 m) zwei Behindertenparkplätze hinter dem Ratha...

Mehr erfahren

Blomberg

Rathaus Blomberg

Blomberg de Bloeme - die Nelkenstadt heißt Sie willkommen!Blomberg "die Blume" wird im 13. Jahrhundert unter Bernhard I...

Mehr erfahren

Blomberg

Fachwerkhaus Schulstraße 10

Die Schulstraße 10 befindet sich in der Nähe der Grundschule in Richtung "Im Seligen Winkel" (Baujahr 1708)

Mehr erfahren

Blomberg

Ehemalige Klosterkirche (heute: Evangelisch - reformierte Kirchengemeinde Blomberg)

Die ehemalige Klosterkirche, erbaut in den Jahren 1464 bis 1473 (heute: Evangelisch - reformierte Kirchengemeinde Blomb...

Mehr erfahren

Blomberg

Burg Blomberg

Blomberg "die Blume" wird im 13. Jahrhundert unter Bernhard III. zur Lippe gegründet. Strategisch günstig auf einem Hü...

Mehr erfahren

Blomberg

Fachwerkhaus Langer Steinweg 40

Den Salon »Rainbow Hair« gibt es in Blomberg seit 1990. Begonnen hat alles am Langen Steinweg 52, wo Friseurmeisterin H...

Mehr erfahren

Blomberg

Niederntor (Niederes Tor)

Niederes Tor Das Niedere Tor (Niederntor) ist der südliche Zugang zur Stadt Blomberg, die um 1250 von dem Edelherrn Ber...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Wir starten an der ADFC-Station in der Brunnenstraße 67 folgen der „Parkstraße“ geradeaus durch den Park und biegen links in die „Pyrmonter Straße“ ein, zum Ortsausgang von Bad Meinberg. Unsere Route führt auf dem Radweg entlang der B 239 - Höxter - vorbei am Hotel „Schauinsland“, dem Kreuzungsbereich der B 239 - B 1 weiter geradeaus in das Beller Holz. An der 2., nach schräg links führenden, Einmündung (Schranke) -2,5 km- halten wir uns an die Ausschilderung „Reelkirchen“, diese asphaltierte Forststraße führt nun leicht bergan durch das schöne Waldgebiet, später Schotterbelag und kommen an die ersten Häuser von Reelkirchen. Bevor der Weg in die K 75 mündet, liegt rechts im Wald ein kleiner alter jüdischer Friedhof.

Wir folgen der K 75 nach rechts. Der nächste links abzweigende, landwirtschaftliche Weg (150 m) ist mit „X 6“ gekennzeichnet, auf diesem geht`s bis zum kleinen Wäldchen, vor diesem biegen wir nach rechts ab und kommen auf eine Wirtschaftsweg. Hier halten wir uns links, die Markierung „X 6“ weißt uns den Weg auf einen aussichtsreichen Höhenrücken. Unser Etappenziel Blomberg ist von hier aus schon zu sehen, das vor uns liegende leicht wellige Hügelland mit seinen kleinen Dörfer und Einzelhöfen ist typisch für diese Region. Der asphaltierte Wirtschaftsweg führt uns zuerst geradeaus nach Osten, knickt dann nach links den Berg hinab und führt uns geradeaus hinab auf die „Reelkirchener Straße / Steinsiek“. Hier halten wir uns rechts und gelangen auf der schmalen Kreisstraße in die Ortschaft „Tintrup“. Im Ortszentrum biegen wir nach rechts in den „Fensterweg“ ein, folgen dieser Anwohnerstraße links haltend zum Ortsrand, später als Wirtschaftsweg, bis zum „Brunsieker Weg“. An dem einzelnen Wohnhaus folgen wir nach rechts und erreichen bald den großen Bauernhof „Brunsiek“, diesen durchqueren wir und folgen nun der asphaltierten Zufahrtsstraße hinauf zum „Lakeweg“. Wir überqueren die Landstraße und fahren über die Brücke der „Ostwestfalen-Straße - B 252“.

Direkt dahinter führt nach links der Asphaltweg (links die OWL-Str.) hinab zur „Pappelallee“ und rechts an den Bauernhöfen von Freismissen nach Borkhausen. An der Einmündung der „Nessenbergstraße - L 614“ halten wir uns links , nach ca 200 m geht`s rechts Richtung „Bauschutt-Deponie“. Nach 30 m links auf die ehemaligen Bahnlinie Nessenberg - Blomberg und befahren wir nun den Bahndamm bis zum Blomberger Gewerbegebiet. Der Radweg endet in Höhe des Kreisverkehrs „B 1“, hier halten wir uns rechts der B 1 folgend, dann links die erste Wohnstraße „Hausmannstraße“, wir folgen der „Bahnhofstraße“ nach rechts leicht bergan, an der Kreuzung „Diekmannstraße“ links in Richtung „Parkpalette“. Im verkehrsberuhigten Altstadtbereich orientieren wir uns nach rechts in die „Kuhstraße“, biegen nach links in den „Kurzen Steinweg“ ab und erreichen den Marktplatz von „Blomberg“  -  15,5 km-.

Unseren Rückweg nach Bad Meinberg starten wir am Marktplatz, folgen der Haupteinkaufstraße „Niedertorstraße“ hinab zum gleichnamigen alten Stadttor mit seiner engen Durchfahrt. Am Fuße des Burgberges angelangt halten wir uns an der B 1 rechts und folgen Ihr auf dem begleitenden breiten Radweg in Richtung „Paderborn“ auf der „Wilbasener Straße“ bis zur Bushaltestelle „Wilbasen“. Hier überqueren wir die verkehrsreiche B 1 und folgen auf der gegenüberliegenden Seite dem asphaltierten Feldweg, nach dem kleinen Bächlein radeln wir nach links die Bodenwelle hinauf und anschließend hinab nach Maspe. Direkt am Dorfrand biegen wir nach rechts in den Hohlweg „Herrentruper Weg“ ein, fahren wieder die Bodenwelle hinauf und gelangen durch die Felder immer geradeaus haltend zum Ortsrand von Herrentrup.
- 21,5 km -.
Wir radeln nun durch die folgenden ruhigen Dorf- und Wohnstraßen: „Reckenbruch“, links in die „Untere Straße“, biegen scharf links „In der Howe“, rechts „Starenweg“, rechts „Fasanenweg“ mit Kindergarten, rechts in den „Taubenweg“ und am dessen Ende biegen wir nach rechts in die „Mühlenstraße“ ein. Abstecher zur Evangelische Kirche Reelkirchen.
Der „Mühlenstraße“ nach links bergan ca 200 m folgend, der Eingang zum Kirchhof befindet sich rechts in der „Mittelstraße“.
Somit gelangen wir zum „Wasserschloß Herrentrup“.
Die „Mühlenstraße“ stößt auf die „B1“, diese überqueren wir vorsichtig und folgen nun auf dem Asphaltweg nach links der Ausschilderung „Parkplatz Friedhof“ bis zum „Karrweg“. Hier halten wir uns links, dieser führt uns aus dem Ort hinaus, es geht leicht bergan, linkehand ein Schrottplatz, zum Einzelgehöft Ahrensberg. Vor dem Wohnhaus führt der Asphaltweg leicht links in den Wald und führt nun als Naturweg auf den Butterberg hinauf. Im Wald orientieren wir uns rechts und kommen auf die Verbindungsstraße B 1 nach Wehren, diese bildet im Einmündungsbereich eine scharfe Kurve.
Dort rechts hinauf nach Wehren, an der Hauptkreuzung zweigen wir links in den „Wällenweg“ ab.
Dieser führt uns direkt nach Bad Meinberg, am Thermal-Mineralbad queren wir die „Hamelner Straße“, fahren durch den verkehrsberuhigten Bereich der „Brunnenstraße“ und erreichen nach  29,0 km den Ausgangspunkt

Sicherheitshinweise

Leicht, familienfreundlich, kürzere Steigungen sind möglich, an diesen kann das Rad geschoben werden.

Ausrüstung

City-Rad mit 3-Gang-Schaltung

Tipp des Autors

Altstadt Blomberg
Kirche in Herrentrup

Anfahrt

B 1 + 239 Bad Meinberg > Kurgebiet NORD

Parken

Öffentlicher Parkplatz Brunnen- / Hamelner Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

Busbahnhof Bad Meinberg

Literatur

Sabine Schierholz "Der Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge" , TPK-Regionalverlag, ISBN 978-3-936359-34-3

Karten

BVA Radwandern in Lippe ISBN 978-387073-048-2

Weitere Informationen

www.adfc-lippe.de  /  www.havergoh.de

Wegbelag

  • Straße (21%)
  • Asphalt (33%)
  • Schotter (44%)
  • Wanderweg (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen