19.Wellness-Radeln rund um Bad Meinberg

  • Start: ADFC Station Bad Meinberg – Brunnenstraße 67
  • Ziel: Höxter – Klosteranlage Corvey
  • mittel
  • 47,85 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 278 m
  • 273 m
  • 87 m
  • 60 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dem Europaradweg 1 zur Abtei Marienmünster und hinab zur Reichsabtei Corvey im Wesertal.

Genußradeln pur ! Sie radeln durch`s wellige Bauernland mehr ab- als aufwärts, dabei genießen Sie zwei Kulturdenkmäler mit unterschiedlichem Charakter.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Horn-Bad Meinberg

Movelo Station und ADFC

Die ADFC Station befindet sich im Gästehaus Havergoh und besitzt bis zu 10 E-Bikes (auf Vorbestellung) in den Monaten A...

Mehr erfahren

Nieheim

Westfalen Culinarium Nieheim

Mit einem einzigartigen Museumskonzept überrascht Sie das Westfalen Culinarium. Mitten im historischen Stadtkern entlan...

Mehr erfahren

Marienmünster

Abtei Marienmünster

Die Sorge um sein Seelenheil und der Wunsch nach einer standesgemäßen Familiengrablege gaben wohl den Anstoß: 1128 stif...

Mehr erfahren

Marienmünster

Tourist-Info Marienmünster

Die Tourist-Information im Luftkurort Vörden ist die richtige Anlaufstelle, wenn es darum geht, sich über die Unterkunf...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Wir an der ADFC-Station Bad Meinberg, folgen der „Parkstraße“ durch den Park, biegen links in die „Pyrmonter Straße“ ein und nach 10 m rechts in die „Seestraße“. An der Fußgängerampel überqueren wir die B 239 und folgen der „Vahlhausener Straße“ in Richtung „Freibad“ und kommen auf die Einmündung der „L823“, dort folgen wir weiterhin der Ausschilderung der „Fürsten-Radroute“ geradeaus den Hang hinauf. Am nächsten Querweg biegen wir nach links ab und fahren durch das leicht wellige Bauernland am Bellenberg entlang und erreicht bei   -KM 5,6-   das Dorf Ottenhausen .

Der „Rehbergstraße“ folgen wir bis zur Einmündung in die Hauptstraße, biegen nach rechts ab und erblicken auf der gegenüberliegenden Seite die „Bauernburg“ Wir folgen der „Langestraße“, fahren geradeaus „Am Anger“ aus dem Ort hinaus und biegen auf den zweiten asphaltierten Feldweg nach links ein. Dieser leitet uns an einer Obstplantage vorbei zu einem großen hölzernen Feldkreuz am „Hilgenstock“, danach wird der Wegezustand sehr schlecht (ca 150 m) und wir erreichen die L 827. Hier halten wir uns links, fahren ca 250 m auf der lebhaften Straße und biegen nach rechts auf den Asphaltweg ein. Im leichten Gefälle fahren hinab zur großen „Gutsanlage Vordereichholz“.    -KM 10,0- Nun der NRW-Radausschilderung „Europaradweg R 1 / D3 – Höxter“ durch die Siedlung Eichholz, überqueren mit Hilfe der Ampelanlage die B 252 -- Vorsicht !!! -- , überqueren den Bach „Emmer“, die Beschilderung leitet uns nun durch die Auen- und Felderlandschaft nach Nieheim, wobei wir nicht direkt in den Ort fahren, sondern der Radwegeausschilderung bis zu einem Abwasserpumpwerk folgen, dabei überqueren wir 2 Kreisstraßen. -KM 17,0-

Auf dem folgenden Querweg biegen wir nach rechts (NRW-Radausschilderung Nieheim) in den „Sägemühlenweg“ ein, unterqueren die B 252 bis zur nächsten Kreuzung und biegen nach links in die „Wasserstraße“ ein. Diese führt uns in die Altstadt Nieheims zur „Marktstraße“ hinauf zum Rathaus.

Zum "Europa-Radweg R 1 / D3“ folgt wieder über die "Wasserstraße" und den "Sägemühlenweg". Die bekannte Beschilderung leitet uns nun durch weite Felder an den Ortsrand von „Bredenborn“, dieses kleine Bauerndorf lädt ebenfalls zu einer kurzen Besichtigung ein.

Wir verlassen den Ort wieder auf dem „Kirchweg“, an der Weggabelung, wo der „R 1“ nach rechts abknickt   -- markante Baumgruppe mit kath. Steinkreuz --   fahren wir geradeaus und folgend der Markierung „M 1“ durch die leichte Hügellandschaft. Hinter dem nächsten Waldhügel können wir schon die Kirchturmspitzen unseres zweiten Etappenzieles erkennen. Nach dem Piuskreuz - geweiht 1985 - führt uns der Asphaltweg direkt   vor die Anlage der „ Abteikirche Marienmünster“ , unsere Räder können wir nun an dem Gasthaus „Abtei-Klosterkrug“ - abstellen und erkunden diese ehemalige Abtei zu Fuß. -km 27,5-

Wir starten an der Klostergaststätte und folgen dem Rad-Fuß-Weg mit der NRW-Radwegeausschilderung „Vörden“ an der L 823 bergan und unterqueren die Landstraße mit Hilfe des Rad- u. Fußgängertunnels. Hinter dem Tunnel links bis zur Einmündung der „L825“. Wir folgen dem begleitenden Rad-Fuß-Weg bis an den Ortsrand von Vörden, hier treffen wir auch wieder die „R1 – Richtung Höxter“ NRW-Radwegbeschilderung. An der Hauptkreuzung des kleinen Ortes biegen wir nach rechts in die „Marktstraße“ ein, diese führt uns direkt an das Einfahrtstor des Schloßes.

An der obigen Hauptkreuzung fahren wir nun geradeaus und folgen nun wieder der bekannten NRW-Radausschilderung „R 1 Höxter“ unserer Fahrradroute. Diese leitet uns aus dem Ort hinaus, hier nehmen wir die letzte Steigung der heutigen Tour und erreichen einen aussichtsreichen Feld- und Wiesenrücken oberhalb der Ortschaft Eilversen. Nachdem wir die „L755“ unterquert haben geht`s nun rasch durch die Feld- und Waldlandschaft hinab nach Ovenhausen, Lutmarsen und an den Stadtrand von Höxter. Wir folgen weiterhin der „R 1“-Beschilderung, überqueren mit Hilfe der Ampelanlage den Kreuzungsbereich der „B83/64“ fahren nun rechts an den Wallanlagen der Altstadt von Höxter entlang bis zum Weserufer, dort halten wir uns links und gelangen zur Bahnstation „Höxter – Rathaus“. - 47,5 km -.

Nach der Besichtigung der Altstadt radeln wir die 2 km auf dem „Weserradweg“ am Weserufer entlang zur ehem. Reichsabtei Corvey“ , dem heutigem Schloß des Herzogs von Ratibor und Fürst von Corvey.

• Rückfahrt mit der Bahn von der Station „Höxter-Rathaus“ über „ Altenbeken“ zur Station „Horn-Bad Meinberg“. -- Dauer ca 1 3/4   Std. --

Am Bahnhofgebäude in „Horn-Bad Meinberg“ halten wir uns links, radeln auf dem Fuß-Rad-Weg der „Bahnhofstraße“ mit der NRW-Rad-Beschilderung über den „Kreuzenstein“ nach Bad Meinberg. In der„Allee“ führt uns die Ausschilderung „Fahrradvermietung“ zum Ausgangspunkt – 3,5 km ab Bahnhof -.

Einkehrmöglichkeit: Ottenhausen, Nieheim, Bredenborn, Marienmünster, Vörden und eine Vielzahl von Lokalen und Kneipen in Höxter.

Sicherheitshinweise

Anspruchsvolle, längere Tour mit Höhenunterschieden. Kondition erforderlich!

Ausrüstung

Touren-Rad mit 14-Gang-Schaltung bzw. Pedelec.

Tipp des Autors

Nieheim – historische Altstadt mit Museum Westfalen Culinarium, Abteikirche Marienmünster, Historische Altstadt Höxter, Reichsabtei Corvey im Wesertal, MOVELO-Station in Nieheim und Höxter

Anfahrt

B 1 + 239 Bad Meinberg > Kurgebiet NORD

Parken

Öffentlicher Parkplatz Brunnen- / Hamelner Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

Busbahnhof Bad Meinberg

Literatur

Sabine Schierholz "Der Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge" , TPK-Regionalverlag, ISBN 978-3-936359-34-3

Karten

BVA

ADFC-Regionalkarte Ostwestfalen ISBN 978-387073-411-4

 

Weitere Informationen

www.adfc-lippe.de   /   www.havergoh.de , www.teutonavigator.de/movelo , Mobilitätsberatung Lippe Hotline "infoThek" 0180 1339933

Wegbelag

  • Straße (19%)
  • Asphalt (15%)
  • Schotter (62%)
  • Wanderweg (1%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen