20. Wellness-Radeln rund um Bad Meinberg

  • Start: ADFC Station Bad Meinberg – Brunnenstraße 67
  • Ziel: Höxter , Bahnhof Rathaus
  • schwer
  • 64,94 km
  • 5 Std.
  • 512 m
  • 302 m
  • 76 m
  • 80 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Über die Hügel des Weserberglandes nach Höxter.

Genießen Sie die Fernsicht in Schwalenberg, danach führen wir Sie durch den Wald zum ehemaligen Kloster Falkenhagen und anschließend radeln Sie zur Weser in Polle. Am Fluß entlang zur ehemaligen Reichsabtei Corvey und nach Höxter.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Horn-Bad Meinberg

Movelo Station und ADFC

Die ADFC Station befindet sich im Gästehaus Havergoh und besitzt bis zu 10 E-Bikes (auf Vorbestellung) in den Monaten A...

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Historischer Kurpark Bad Meinberg

Der 56 ha große historische Kurpark eines der ältesten Mineral- und Moorheilbäder Deutschlands wurde im Spätbarock ab 1767 angelegt und immer wieder den Erfordernissen eines modernen Kurbetriebs angepasst und erweitert.

Mehr erfahren

Silvaticum

Länderwaldpark Silvaticum Bad Meinberg Eine botanische Weltreise durch 14 Waldlandschaften der Erde.

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Simon-August Denkmal

Eine herausragende Persönlichkeit in der langen Kette lippischer Regenten, der Meinberg 1767 zum "Curort" erhob; gestif...

Mehr erfahren

Schieder-Schwalenberg

Volkwinbrunnen Schwalenberg

Höxter

UNESCO Weltkulturerbe Corvey

Die ehemalige Reichsabtei Corvey ist das Herzstück der Klosterregion Kulturland Kreis Höxter.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Start erfolgt an der ADFC-Station Bad Meinberg, radeln geradeaus in die „Parkstraße“,   durchfahren den Kurpark, biegen nach links in die „Pyrmonter Straße“, nach 15 m rechts in die „Seestraße“ und geradeaus über die „Hamelner Straße – B239“ hinweg in die „Vahlhauser Straße“. Wir folgen den Straßenverlauf bis zur Einmündung „Steinheimer Straße“ im Ortsteil Vahlhausen, biegen nach links auf die lebhafte Landstraße ein, diese führt uns leicht abwärts über die Brücke der Napte, am nächsten asphaltierten Wirtschaftsweg rechtsdurch die Felder nach Ottenhausen. - km 6,0 –

Der Feldweg mündet in die „Grebbergstraße“, links haltend zur Einmündung „Lange Straße“, rechts dem Straßenverlauf durch das Dorf folgend, links in die Kreisstraße mit der Beschilderung „Steinheim“ und wieder durch die Felder und Wiesen bis zum Kreisverkehr in Steinheim. Hier fahren wir rechts mit der „Billerbecker Straße“, unter der Bahnlinie hindurch über die Ampelkreuzung geradeaus in die „Hospitalstraße“, geradeaus über den Kreisverkehr bis zur Einmündung in die „Schiederstraße“, nach links der „Schiederstraße“ über die Brücke der Emmer, später unter der Schnellstraße „B 252/ 239“ hindurch und an der ersten Kreuzung nach rechts in die ruhige Wohnstraße „Bergkampsweg“. Wir radeln dem Straßenverlauf geradeaus folgend aus der Siedlung bergan durch die Felder auf die aussichtsreiche „Lother Höhe“ mit Wasserhochbehälter. – km 12 -

Die Sicht reicht von Nieheim im Emmertal, über den Kamm des Teutoburger Waldes mit Hermannsdenkmal und Eggeturm, über das lippische Hügelland bei Blomberg, Schieder, Schwalenberg mit der Burg am Waldesrand, bis zum Köterberg 497m/nn mit Funkturm im Weserbergland.

Der asphaltierte Wirtschaftsweg führt nach dem höchsten Punkt leicht bergab zur Landstraße „Steinheimer Straße“ am Ortsrand von Lothe, wir biegen nach links auf den begleitenden Rad-Fußweg und radeln in das Dorf hinab. Im Dorfzentrum biegen wir nach rechts in die Kreisstraße in Richtung „Schwalenberg – L 827“ ein, folgend dieser durch die Felder und Wiesen über einen kleinen Hügel zur Niese-Brücke, geradeaus den Hügel wieder hinauf bis an den Rand von Schwalenberg, unmittelbar nach dem zweiten Haus biegen wir nach rechts in den asphaltierten Wirtschaftsweg „Am Mühlenfeld“ ein, dieser führt uns am Sportplatz vorbei, wir biegen danach an der ersten Naturwegekreuzung links ein, dieser führt sehr steil hinauf in die Wohnstraße „Brinkfeldweg“ und endet an einem größeren Parkplatz am Rande der Historische Altstadt Schwalenberg . . – km 18 –

Die „Mengersenstraße“ überqueren wir geradeaus in die Altstadt „Alte Torstraße“ mit der NRW-Radausschilderung „Rischenau / Fürsten-Radroute“, links in die „Marktstraße“ zum Zentrum des kleinen Stadtkerns und auf der „Neuen Tor Straße“ leicht bergab hinaus in Richtung des Schwalenberger Waldes. Nach dem Tälchen unterhalb der Altstadt halten wir uns rechts und folgen der NRW-Radausschilderung „Rischenau“ auf einer sich durch den Wald windenden, geschotterten Forststraße bis zum höchsten Punkt der Etappe – 306 m/nn. (große Waldlichtung). Der geschotterte Radweg verläuft leicht abfallend durch den Wald, quert eine Asphaltstraße geradeaus und mündet am Waldrand in die L 827 (ehem. B 239). Hier biegen wir nach links ab, radeln hinab nach Rischenau bis zum linken Abwzeig „Falkenhagener Straße“ mit NRW-Radausschilderung, dieser folgen wir nach Ortschaft Falkenhagen. An der ersten Einfahrt nach links in das Dorf, sofort wieder rechts in die „Kreuzherrenstraße“ und geradeaus direkt zum ehemaligen Kloster Falkenhagen. – km 27   217 m/nn -

Wir verlassen das Kirchengelände nach links in Richtung der Landstraße, biegen nach links ab, nach 150 m rechts „Hummersen“, folgen der „Detmolder Straße“ in die kleine Ortschaft bis zum Linksabzweig „Poller Straße“ und rollen auf der Kreisstraße abwärts am Golfclub „Weserbergland“ (Landesgrenze NRW / Niedersachsen) vorbei bis ins Tal der Weser. Als „Robrexer Straße“ mündet diese in Polle auf die „B 83 – Heinser Straße“, biegen nach links in Richtung Ortsmitte ab, nächster Abzweig rechts zur kleinen Weserfähre. – km 36 - 81 m/nn -

Auto- und Personenfähre. Betreiber: Familie Winte Tel 05535 - 8416, Betriebszeiten: Montag bis Freitag 7.30 – 19.00Uhr, Samstag 8.00 – 19.00Uhr, Sonntag 9.00 – 19.00Uhr, Preise: Fahrrad 0,80 €, PKW 1,50 €, Motorrad 1,00 €

Nach der Überfahrt halten wir uns rechts an die Radbeschilderung „Weser-Radweg / Forst“, radeln auf der kleinen Kreisstraße zum den Weiler, in Forst fahren wir mit der Radbeschilderung geradeaus, der Wirtschaftsweg führt uns zur Gewerbezone von Holzminden „Am Dammbruch“, vor dem Wall der B 64 rechts und an diesem entlang zum „Wasserübungsplatz“. Wir unterqueren die B 64, folgen dem „Weser-Radweg“ in die „Wallstraße“, geradeaus in die „Kirchstraße“, biegen nach rechts in die „Schulstraße“ ein und links in die „Uferstraße“ – in unmittelbarer Nähe des Marktplates von Holzminden. - km 48 -

Nach dem Bummel durch die Kleinstadt starten wir wieder an der „Kirchstraße“ mit der Radausschilderung „Lüchtingen“, geradeaus in den „Hafendamm“, vor der Jugendherberge rechts zum Weserufer und an der östlichen Seite des Flußes entlang durch Felder, Wiesen und einzelne Kiesgruben nach Lüchtingen – dabei überqueren wir wieder die Landesgrenze zu NRW. Wir überqueren die Weser auf der Brücke von Lüchtringen, radeln am gegenüberliegenden Ufer der NRW-Radwegbeschilderung „Corvey“ folgend bis zum Nordrand der großen Anlage, biegen rechts ab und kommen zum Haupttor der ehemaligen Reichsabtei Corvey.

Wir verlassen das Gelände durch das Haupttor nach links, folgend der NRW-Radbeschilderung „Höxter“ durch das kleine Hafengelände, radeln am Fluß aufwärts bis zur Weserbrücke „Höxter – Altstadt / Bahnfhof“. Nach der Brückenauffahrt halten wir uns rechts in die historische Altstadt, dabei überqueren wir die Bahngleise – der Bahnhof „Höxter – Rathaus“ liegt direkt nebenan. - km 58 -   78m/nn.

Rückfahrt mit dem Regionalzug: 60 Minuten-Taktverkehr über Altenbeken nach Horn-Bad Meinberg, Bahnhof.

Per Rad geht`s von der Station „Horn-Bad Meinberg“ auf der NRW-Radwegausschilderung „Bad Meinberg“   entlang der „Bahnhofstraße“ am Industriekomplex der Fa. „Glunz – SOANA“ vorbei, über den „Kreuzenstein“ zum Kreisel Bad Meinberg, in die „Allee“ und der NRW-Radwegbeschilderung „Blomberg“ folgend bis zur ADFC-Fahrrad-Vermietung. Nach 4 km vom Bhf. gelangen wir zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten : Ottenhauen, Steinheim, Lothe, Schwalenberg, Hummersen, Polle, Holzminden, Corvey und Höxter.

Sicherheitshinweise

Anspruchsvolle Tour, sehr sportlich mit kräftigen Steigungen, das Tagen eines Fahrrad-Helmes wir empfohlen.

Ausrüstung

Touren-Rad mit 14-Gang-Schaltung bzw. Pedelec.

Tipp des Autors

Historische Altstadt Schwalenberg, Ehem. Kloster Falkenhagen, Burg Polle, Altstadt Holzminden, Reichsabtei Corvey im Wesertal, Historische Altstadt Höxter, MOVELO-Station in Holzminden und Höxter

Für sportliche Radler bzw. Pedelec-Radler besteht die Möglichkeit ab Bahnhof Höxter mit der 19. ADFC-Tourenbeschreibung auf dem Europa-Radweg R1 zur Abtei Marienmünster und hinab zur Reichsabtei Corvey in umgekehrter Richtung zurückzufahren - plus 52 km

Anfahrt

B 1 + 239 Bad Meinberg > Kurgebiet NORD

Parken

Öffentlicher Parkplatz Brunnen- / Hamelner Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

Busbahnhof Bad Meinberg

Literatur

Sabine Schierholz "Der Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge" , TPK-Regionalverlag, ISBN 978-3-936359-34-3

Karten

BVA

ADFC-Regionalkarte Ostwestfalen ISBN 978-387073-411-4

 

Weitere Informationen

www.adfc-lippe.de   /   www.havergoh.de , Mobilitätsberatung Lippe Hotline "infoThek" 0180 1339933 , www.teutoburgerwald.de/movelo

Wegbelag

  • Straße (57%)
  • Asphalt (17%)
  • Schotter (21%)
  • Wanderweg (4%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen