Auf dem Jakobswanderweg ab Höxter-Lütmarsen

  • Start: Dorfmitte Lütmarsen vor der Kirche
  • leicht
  • 10,43 km
  • 4 Std.
  • 242 m
  • 362 m
  • 123 m
  • 80 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Wandeln Sie ein Stück auf dem neu errichteten Jakobswanderweg. Der Weg der Jakobspilger verbindet in einer Linie von Ost nach West die alten Handelsstädte Magdeburg, Goslar, Höxter und Brakel mit Bad Driburg, Paderborn, Köln und Bonn. Genießen Sie die Ruhe und halten inne in der St. Michael Kapelle auf dem Heiligenberg. Die eindrucksvolle Kapelle von 1626 beherbergt einen Hochaltar mit einem Bildnis des Erzengels Michael sowie den Salome-Altar aus dem 17. Jahrhundert. Es ist die einzige Kultstätte im deutschsprachigen Raum, an der die St. Maria Salome verehrt wird.

Auf einer Wanderstrecke von 10 Kilometern begleiten Sie Zeitzeugen zurück bis in das Mittelalter. In dem im Jahre 823 erwähnten Ort Lütmarsen beginnt vor einer neu gestalteten Kirche der Wander- und Erlebnisrundgang, der auch ein Teilstück des Jakobspilgerweges beinhaltet.

Zeitzeugen des christlichen Glaubens begleiten Sie beim Aufstieg auf den Heiligenberg mit seiner St. Michael Kapelle, die erstmals 1079 erwähnt wurde. Interessierte Besucher erhalten den Schlüssel für die Kapelle bei Pastor Hubert Matziol in Höxter-Ovenhausen. Auf dem Höhenrücken haben Sie einen Fernblick in das Wesertal, auf den Hochsolling und den Köterberg. Weiter wandern Sie zum Bismarckturm, einem alten zum Aussichtsturm umgestalteten Wehrturm aus dem 14. Jahrhundert in der Landwehranlage der Stadt Höxter. Der Aussichtsturm ist ganzjährig frei zugänglich.

Bei der Talwanderung führt Sie der Weg durch ein Waldgebiet bis zu den Bergweiden der „Lütmarser Schweiz“. Von hier aus öffnet sich ein besonderer Blick auf die Stadt Höxter im Wesertal.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Bismarckturm

Aus heutiger Sicht unvorstellbar: Nicht einmal 4.000 Mark hat der Bau dieses ungewöhnlichen Aussichtsturmes auf dem Zie...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

vom Kirchplatz aus der Kirchstraße folgen > Querung des Grubebaches > an der Straßengabelung nach links der Straße "Im Wiesengrund" folgen > am Sportplatzende nach links > nach der Überquerung der Landstraße L 755 am Friedhofsvorgelände vorbei > weiter nach halb rechts der Ausschilderung des Jakobspilgerweges folgen (gekennzeichnet  durch eine stilistische Strahlenmuschel auf blauem Untergrund) sowie der Ausschilderung LM 6 >hinauf auf die Bergkuppe des Heiligenberges mit St. Michael Kapelle >dem Wegeverlauf folgen bis zur Straßengabelung > dann nach links ab > nach 500 Metern der Hauptwegeführung nach links folgen > weiter an einem Höhenfeuchtbiotop vorbei > nach der zweiten Wegeeinbiegung nach links bis zur Kreisstraße 18 > links in die Kreisstraße einbiegen und nach 50 Metern rechts auf den Wirtschaftsweg in Richtung der Windräder abbiegen > den Windpark durchqueren bis zur Landwehrgrenze mit seinem Bismarckturm >weiter nach links zurück ins Tal > nochmalige Querung der Kreisstraße 18 >ca. 30 Meter parallel neben dem Landwehrgraben entlang > auf dem "Drosteweg" zurück in das Tal zurück zum Ausgangspunkt

Anfahrt

Aus dem Norden:
BAB 7 Hamburg-Hannover,
BAB 2 Richtung Bielefeld,
Abfahrt Lauenau, über die B 83 und B 64 nach Höxter

Aus dem Süden:
BAB 7 bis Hann. Münden,
über die B 80 und B 83 entlang der Weser nach Höxter

Aus dem Westen:
BAB 44 Dortmund-Kassel
BAB 33 bis Anschlussstelle Paderborn Zentrum,
über die B 64 nach Höxter

Aus dem Osten:
Berlin, BAB 2 Braunschweig-Salzgitter
BAB 7 Richtung Kassel bis Abfahrt Seesen,
B 64 nach Höxter

Parken

Lütmarsen - Auf dem Kirchplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof: Haltestelle Höxter-Rathaus, weiter mit Bus Linien 590 oder 593

Karten

Wanderkarte der Stadt Höxter; Maßstab 1:25.000

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist- und Kulturinformation Höxter.
Telefon: 05271 9634242
E-Mail: info@hoexter.de
Internet: http://www.hoexter.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen