Auf den Spuren des Wildschütz Klostermann

  • Start: Parkplatz Altenauquelle, 33161 Lichtenau-Blankenrode
  • Ziel: Parkplatz Altenauquelle, 33161 Lichtenau-Blankenrode
  • mittel
  • 11,67 km
  • 3 Std. 15 Min.
  • 294 m
  • 406 m
  • 249 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Wo der Wilddieb sein Unwesen trieb

Die Wanderung führt durch die dichten Wälder des Eggegebirges, in denen der Wildschütz Hermann Klostermann im 19. Jh. sein Unwesen trieb. Unterwegs werden Sie zwei Besonderheiten des Paderborner Landes kennen lernen: Bald nach dem Start gelangen Sie an die Bleikuhlen, wo das europaweit einzigartige Galmeiveilchen wächst. Eine andere Sehenswürdigkeit ist die ehemalige Burgstadt Blankenrode, die 1390 zerstört wurde und verfiel. Noch heute sind Wälle und Gräben sichtbar.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Warburg

Erlesene Natur: Die Bleikuhlen bei Blankenrode

In diesem Schutzgebiet ist die Vegetation auffallend karg und niedrigwüchsig. Gehölze fehlen in den zentralen Bereichen...

Mehr erfahren

Stadtwüstung Blankenrode

Sie gilt als prägnanteste Stadtwüstung Mitteleuropas. Obwohl die ehemalige Grenzstadt bereits 1390 vollständig zerstört...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Ausrüstung

Empfohlen werden Wanderschuhe, Getränke und ggf. Proviant.

Tipp des Autors

Halten Sie Ausschau nach den violetten Galmeiveilchen! Die äußerst seltene Art wächst weltweit ausschließlich in Blankenrode und blüht gewöhnlich zwischen Mai und Oktober.

Parken

In Bleiwäsche kostenfrei möglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030

(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Wegbelag

  • Unbekannt (7%)
  • Straße (11%)
  • Schotter (80%)
  • Wanderweg (1%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen