BahnRadRoute Hellweg-Weser - 2. Etappe von Rheda bis Bielefeld

  • Start: Rheda-Wiedenbrück Bahnhof
  • Ziel: Bielefeld Hauptbahnhof
  • mittel
  • 77,36 km
  • 5 Std.
  • 207 m
  • 148 m
  • 65 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Diese Tagesetappe durch das ebene Gütersloher Land am Rande der Münsterländer Parklandschaft überrascht mit idyllischen Fachwerk-Altstädten und führt in die Metropole Bielefeld.

Startpunkt unserer zweiten Etappe auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser ist die an der Ems gelegene Doppelstadt Rheda-Wiedenbrück mit ihrem Park der Flora Westfalica. Darüber hinaus begeistern die beschaulichen Fachwerkhäuser und das westfälische Wasserschloss Rheda.

Die Tour führt Sie über Gütersloh, Zentrum der Medienindustrie rund um Bertelsmann und Heimat weiterer weltbekannter Konzerne wie Miele und Strothmann. Überraschend dabei der historische Ortskern von Gütersloh - hier spürt man die sprichwörtliche Bodenständigkeit der Ostwestfalen. Lernen Sie ein wenig Geschichte im Stadtmuseum kennen oder machen Sie eine kurze Pause bei Waffeln und Kaffee im urigen Museumscafe.

Nächstes Highlight der Tour ist die Klosteranlage Marienfeld mit ihrem Klosterladen. Neben dem alten Kloster befindet sich ein Hotel der Sonderklasse mit einem breiten Sportangebot. Wenn Sie Glück haben, ist hier mal wieder ein Team der deutschen Fußballbundesliga im Trainingscamp.

Weiter führt die Tour duch die Gütersloher Parklandschaft immer näher an den Höhenzug des Teutoburger Waldes. Schon von weitem können Sie den Fernsehturm erkennen. Der Turm steht links des natürlichen Gebirgspasses durch den Teuto, der Ihnen den beschwerlichen Anstieg erpart und vorbei an Dr. Oetker und der Sparrenburg in das Herz der Metropole Bielefeld führt.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Rheda-Wiedenbrück

Historische Altstadt Rheda

Wer durch die Rhedaer Altstadt bummelt, begegnet der Vergangenheit auf Schritt und Tritt. Die schmucken Fachwerkhäuser ...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Wasserschloss Rheda

Das imposante Wasserschloss wird noch heute von der Fürstenfamilie Bentheim-Tecklenburg bewohnt. 1179 erstmals erwähnt,...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Historische Altstadt von Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück

Flora-Westfalica-Park

Rheda-Wiedenbrück

Museum "Wiedenbrücker Schule"

Seit November 2008 beherbergt die ehemalige Altarbauwerkstatt Diedrichs & Knoche am Rande der Wiedenbrücker Altstadt da...

Mehr erfahren

Harsewinkel

Kloster Marienfeld

Kleine Brauerei und große Orgelmusik

Mehr erfahren

Bielefeld

Sparrenburg

Die Burg aus dem 13. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel in de Region.

Mehr erfahren

Bielefeld

Kunsthalle Bielefeld

Klassische Moderne und Gegenwartskunst in einzigartiger Architektur.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Die gesamte Route ist ausgeschildert, weiße Richtungspfeile zeigen den Weg von Rheda nach Bielefeld, schwarze Pfeile die Gegenrichtung an.

Haltepunkte des ÖPNV sind Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock, Gütersloh Hauptbahnhof, Isselhorst-Avenwedde, Quelle-Kupferheide, Bielefeld Brackwede und Bielefeld Hauptbahnhof.

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen auch einen Fahrradhelm.

Ausrüstung

Wir empfehlen einen Fahrradhelm.

Tipp des Autors

Klosterbräu im Kloster Marienfeld probieren!

Anfahrt

A2, Abfahrt Rheda-Wiedenbrück, Beschilderung Rheda Zentrum folgen, der Bahnhof befindet sich im Statteil Rheda.

Parken

Parkhaus am Bahnhof Rheda.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Rheda-Wiedenbrück.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Literatur

BahnRadRoute Hellweg-Weser (2008), BVA - Bielefeld ISBN:

978-3-87073-430-5

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Straße (10%)
  • Asphalt (37%)
  • Schotter (49%)
  • Wanderweg (1%)
  • Pfad (3%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen