Bauernbad Radelroute

  • Start: Bahnhof Bünde
  • Ziel: Bahnhof Bünde
  • mittel
  • 36,17 km
  • 2 Std. 32 Min.
  • 385 m
  • 211 m
  • 54 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Diese ländliche Tour durch zahlreiche dörfliche Ansiedelungen zwischen Bünde und Hüllhorst bietet für kulturhistorisch interessierte Radfahrer mit Grundkondition zahlreiche Highlights. Für Familien mit Kindern und ungeübte Radler lässt sich der Rundkurs abkürzen. Dieser beschilderte Rundkurs bietet somit für jeden Radfahrer genau das richtige.

Die Bauernbad Radelroute ist ein 36 km langer Rundkurs, der von der fahrradfreundlichen Stadt Bünde aus über den beschaulichen Erholungsort Randringhausen und Stift Quernheim bis nach Hüllhorst in den Kreis Minden-Lübbecke führt. Die Route schlägt das Geschichtsbuch der sanft hügeligen westfälischen Landschaft auf und führt zu den alten Bauernbädern der Region, vorbei an romanischen Kirchen, historischen Mühlen und Museen.

Start- und Zielpunkt der Bauernbad Radelroute ist der Bahnhof in Bünde, wo an der ansässigen Radstation auch ein Fahrrad gemietet oder am eigenen Fahrrad der Luftdruck noch einmal kontrolliert werden kann. Die Museumsinsel in Bünde bietet das historische Hintergrundwissen für die Route. Von hier geht es ein Stück entlang der Else, vorbei am alten Bade- und Logierhaus, bis die Route Richtung Norden nach Bünde-Spradow abbiegt. Die Strecke verläuft jetzt parallel zum Ostbachtal und führt über das Bauerndorf Knolle bis nach Randringhausen, das sich aufgrund seiner heilenden Schwefelquellen und Moorböden zum Kurort entwickelte. Hier laden verschiedene Cafes und der Landschaftspark zu einer ersten Pause ein. Von Randringhausen sind es nur wenige Kilometer bis nach Stift Quernheim, wo neben der Stiftskirche aus dem 12. Jh. noch zwei Stiftshäuser aus dem 17. Jh. erhalten sind. Im so genannten Herrenhaus ist heute die Biologische Station Ravensberg untergebracht.

Am Ortsausgang von Quernheim kann noch das Bauernbadmuseum Rehmerloh besichtigt werden, bevor die Route weiter Richtung Norden auf das Wiehengebirge zuführt. Hier steigt das Gelände stetig an, sodass eine gewisse Grundkondition vorhanden sein sollte. Eine Pause am Schwefelbad Lusmühle oder der Wassermühle Husenmühle mit ihrem alten Fachwerkhaus kommt da sehr gelegen. Anschließend führt die Route über Niedringhausen und Oberbauerschaft einige Kilometer am welligen Fuße des Gebirges entlang, wo sich immer wieder herrliche Ausblicke auf das Ravensberger Hügelland ergeben. Bei Oberbauerschaft lohnt sich der steile Anstieg für einen Abstecher zur Freilichtbühne Kahle Wart, wo sich in einem alten hier originalgetreu wieder aufgebauten Bauernhof auch die Heimatstube befindet. Über Klosterbauerschaft führt dann der Weg wieder zurück nach Randringhausen. Nach Überquerung des Ostbaches geht es hinauf nach Bünde-Dünne und von hier aus wieder hinunter in das Gewinghauser Bachtal, bevor schließlich der Ortsrand von Bünde und der Ausgangspunkt am Bahnhof erreicht werden.

Da sich der Rundkurs bei Randringhausen fast berührt kann die Tour bei Bedarf in eine ca. 23 km lange Nord- und eine ca. 13 km lange Südschleife unterteilt werden. So entstehen insgesamt drei Rundkurse, die aufgrund ihrer Länge und des Schwierigkeitsgrades unterschiedliche Zielgruppen ansprechen können. Die 13 Kilometer lange recht flache Südschleife eignet sich gut für eine gemütliche Tour mit der Familie, während die nördliche Schleife die ein oder andere sportliche Herausforderung bereithält. Für die Befahrung der einzelnen Schleifen eignet sich auch Randringhausen als Start- und Zielpunkt, da hier an den Kurhäusern ausreichende Parkmöglichkeiten vorhanden sind.

Die Bauernbad Radelroute führt hauptsächlich über asphaltierte Nebenstraßen und Wirtschaftswege, zu einem gewissen Teil aber auch über straßenbegleitende Radwege entlang von Kreis- und Landstraßen. Das Relief ist zum Teil sehr ausgeprägt und vor allem am Fuße des Wiehengebirges sind einige starke Steigungen vorhanden. Dafür wird dem Radfahrer aber eine attraktive, abwechslungsreiche Landschaft geboten, die von zahlreichen Bachtälern und Waldstreifen durchzogen ist.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf www.buende.de oder der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de. Dort steht Ihnen auch Kartenmaterial sowie eine Broschüre als kostenloser Download zur Verfügung.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Bünde

Bauernbad Randringhausen

Einzige staatlich anerkannte Jod-Schwefel-Quelle in NRW

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Bünder Bahnhof geht es Richtung Süden los zur Else. Anschließend am Fluß entlang Richtung Kirchlengern. An der Elsemühle biegt die Route nach links in Richtung Bünde-Spradow ab und führt durch das Bauerndorf Knolle nach Randringhausen, zum alternativen Startpunkt. Anschließend geht es über Stift Quernheim, an der alten Stiftskirche und dem Herrenhaus vorbei, in Richtung Rehmerloh. Am Rehmerloher Bauernbad vorbei führt die Route in nördlicher Richtung weiter durch die Büttendorfer heide und zu den Schwefelquellen der Lusmühle. Danach führt die Route weiter nach Ahlsen und von dort in westlicher Richtung zur Burg Reineberg, um durch Niedringhausen nach Oberbauerschaft zu führen. Hinter der Oberbauerschafter Rossmühle biegt die Route wieder nach Süden ab und führt über Klosterbauerschaft und Randringhausen nach Bünde-Dünne. Anschließend geht es noch durch das Gewinghauser Bachtal zurück zum Ausgangspunkt am Bünder Bahnhof.

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Tipp des Autors

Stationen der Bauernbad Radelroute Bünde:

  • Tabakspeicher Bünde
  • Museumsinsel Bünde
  • Freibad Bünde
  • Elsemühle
  • Bauernbad Randringhausen
  • Biologische Station Ravensberg
  • Stiftskirche Quernheim
  • Bauernbad Rehmerloh
  • Schwefelbad Lusmühle
  • Husenmühle
  • Freilichtbühne Kahle Wart
  • Rossmühle
  • NSG Gewinghauser Bachtal

Einkehrmöglichkeiten:

  • Hotel-Restaurant „Handelshof“, mit kleinem Biergarten, Bünde
  • Cafe-Bistro „Die Kaffeemühle“, Bünde
  • „Cafe im Feld“, Bünde
  • „Cafe Vielfalt“, Hüllhorst
  • Restaurant „Husenmühle“, in der alten Wassermühle, Hüllhorst
  • Bauerncafe am Reineberg, Hüllhorst
  • Cafe-Pension „Quellental“, Bünde-Randringhausen
  • Bauernhof Pension und Cafe „Helenenhof“ mit Cafe-Terrasse, Bünde-Randringhausen

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis-herford.de/alle-touren/themenrouten/bauernbad-radelroute

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bünde. Dort startet der Rundkurs direkt am Bahnhof.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen