Blomberg von nah und fern

  • Start: Parkpalette Holstenhöfener Straße
  • Ziel: Parkpalette Holstenhöfener Straße
  • mittel
  • 10,15 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 242 m
  • 283 m
  • 151 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Die historische Altstadt erleben und gemeinsam die Natur genießen. Familientaugliche Wandertour von Blomberg aus in Richtung Hurn, über Holstenhöfen zum Nassengrund zurück in die historische Altstadt.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Blomberg

Groene Plaats

Blomberg

Fachwerkhaus Kuhstraße 32

Die Kuhstraße 32 ist das Eckhaus zwischen Kuhstraße und Diekmannstraße. (Baujahr 1740)

Mehr erfahren

Blomberg

Niederntor (Niederes Tor)

Niederes Tor Das Niedere Tor (Niederntor) ist der südliche Zugang zur Stadt Blomberg, die um 1250 von dem Edelherrn Ber...

Mehr erfahren

Blomberg

Burg Blomberg

Blomberg "die Blume" wird im 13. Jahrhundert unter Bernhard III. zur Lippe gegründet. Strategisch günstig auf einem Hü...

Mehr erfahren

Blomberg

Weinberg "Nelkenstädter Paradiesblick"

Beschreibung unserer Rebe am Weinberg  REGENT  Kreuzung: Diana x Chambourain Diana ist die Kreuzung aus Silvaner x Müll...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Die Tour startet an der Parkpalette Holstenhöfener Straße in Blomberg. Von dort aus hält man sich bergauf bis zur Neuen Torstraße, wendet sich nach rechts und dann gleich wieder links in die Gasse "An der Großen Mauer". Der Name dokumentiert noch heute den Verlauf der ehemaligen Stadtmauer. Am Ende der Gasse gelangt man an den Groene Plaats. Ein kleiner Park inmitten der Altstadt, der der Freundschaft mit den Niederländern gewidmet ist. Einst befand sich hier der "Alte Friedhof", eine Erweiterung des städtischen Friedhofs vor der Stadtmauer, als der innerstädtische Friedhof ausgefüllt war. Seit Mitte des 19. Jh. wurde diese Nutzung aufgegeben.

Weiter geht es durch eines der schönsten lippischen Fachwerkensembles in der Kuhstraße bis zum einzigen in Lippe erhaltenen Stadttor, dem "Niederntor". Das Niederntor war das kleinste der drei Stadttore: das Hohe Tor, das Neue Tor und das Niedere Tor. Die Straßenbezeichnungen erinnern noch heute an die Existenz der Tore. Vor dem Niederntor wenden wir uns nach rechts in die kleine, pittoreske "Weinberggasse" und folgen dann dem Wanderweg hinab ins Tal.

Wir verlassen die historische Altstadt und gelangen, vorbei am Gut Blomberg und der Alten Meierei auf den gegenüberliegenden Berg, der "Hurn" genannt wird. Von dort kann man einen herrlichen Blick auf die Stadtsilouette werfen. Wir folgen den Wegen entlang des Waldrands, bis wir auf eine Landstraße stoßen, an der wir uns nach rechts wenden. Nach der Siedlung "Holstenhöfen" biegen wir links ab, Richtung "Nassengrund". Von dort genießen wir einen traumhaften Blick auf Blomberg, bevor wir, der Auszeichnung X5 folgend, zurück nach Blomberg gehen.

Am Freibad vorbei gelangen wir zur Parkpalette Holstenhöfener Straße, an der wir uns rechts halten und entlang der ehemaligen Stadtmauer in Richtung der Burg Blomberg gehen. Rechter hand kommen wir am Blomberger Weinberg vorbei. 100 Rebstöcke bringen jedes Jahr einen guten Tropfen unter dem Namen "Nelkenstädter Paradiesblick" hervor. Durch die Burgpforte sehen wir die heute als romantisches Hotel genutzte Burg und wenden uns Richtung Innenstadt. Vom Pideritplatz aus sehen wir bereits den Martiniturm, das älteste Gebäude der Stadt.

Am Turm vorbei, dessen Kirchschiff während der Soester Fehde 1447 dem Feuer zum Opfer fiel gelangen wir durch die Straße "Im Seligen Winkel" zur Klosterkirche, die als Kirche ohne Turm gebaut wurde, weil der Martiniturm noch stand. Ein Besuch der Kirche, die im 16. und 17. Jh. Teil eines Klosters war, lohnt in jedem Fall. Über den Schulhof neben der Kirche kommen wir zurück zur Parkpalette.

Sicherheitshinweise

keine

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht!

Tipp des Autors

Besuchen Sie auf dem Weg die Burg Blomberg. Nach Voranmeldung ist auch ein Besuch des ältesten Blomberger Gebäudes, des Martiniturms, möglich: Tel. 05235-7443.

Anfahrt

A33, Ausfahrt 26-PB-Elsen Richtung Bad Lippspringe/B1 fahren,
B1 bis Blomberg folgen.

Parken

Ausreichend kostenlose und zeitlich unbeschränkte Parkplätze in Blomberg vorhanden, z.B. an der Parkpalette Holstenhöfener Straße, Blomberg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen, was fährt: Die schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Weitere Informationen

Blomberg Marketing e.V.
Neue Torstraße 9
32825 Blomberg
Tel.: 05235-5028342
info@blomberg-marketing.de
www.blomberg-urlaub.de

www.blomberg-marketing.de

Wegbelag

  • Unbekannt (1%)
  • Straße (9%)
  • Asphalt (22%)
  • Schotter (40%)
  • Wanderweg (10%)
  • Pfad (20%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen