Böckstiegel - Pfad

  • Start: Friedhof in 33824 Werther (Westf.) (Feldweg)
  • Ziel: Wassermühle in Deppendorf
  • leicht
  • 4,84 km
  • 1 Std. 30 Min.
  • 138 m
  • 100 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Von Werther´s Innenstadt bis zur Deppendorfer Mühle führt der Böckstiegel-Pfad. Anhand von 17 ausgeschilderten Stationen erfährt man Interessantes über das Leben des Malers.

 

Auf einer Strecke von rund fünf Kilometern ist an 17 Stationen, die im Schaffen Peter August Böckstiegels (1889-1951) eine Rolle spielten, Leben und Werk des westfälischen Expressionisten erfahrbar. Die Entdeckungsreise führt von der Innenstadt Werthers über Arrode bis nach Deppendorf. 

 

… AUF DEN SPUREN PETER AUGUST BÖCKSTIEGELS …

 

Hier die Stationen im Überblick: 

  1. Der Friedhof 
  2. Die ehemalige Volksschule

  3. Im Viertel
  4. Am Bach
  5. Das Rathaus der Stadt Werther
  6. Bauernjunge aus Arrode
  7. Haus Werther
  8. Die ehemalige Ziegelei
  9. Zwei Welten
  10. Die Nachbarn 
  11. Am Ellersiek

  12. Vorm Haus 
  13. Das Museum Peter August Böckstiegel

  14. Der Teutoburger Wald
  15. Felder
  16. Heinings Hof
  17. Die Wassermühle in Deppendorf

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Werther (Westf.)

Museum Peter August Böckstiegel in Werther (Westf.)

Entdecken Sie Werther mit allen Sinnen. Zum Beispiel künstlerisch im historischen Atelier, Wohnhaus und Museum des westfälischen Expressionisten Peter August Böckstiegel.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Die Tour startet im Innenstadtbereich auf einer Strecke von rd. 5 km und zwar an der ersten Station des Böckstiegel-Pfades am Friedhof in Werther. Von dort aus geht es durch die historische Innenstadt vorbei am Rathaus durch die Mühlenwiese zum Haus Werther.

Ursprünglich war das Anwesen ein Rittergut, welches von den "Herren von Werther" bewohnt wurde. Ab 1817 war dort das Landrats- und Bürgermeisteramt ansässig und befand sich im Besitz der Familie zur Hellen. Ab 1887 wurde das Gebäude für die Zigarrenfabrikation und Vertrieb von Importzigarren gewerblich genutzt. Die Bürgerbegegnungsstätte HAUS WERTHER ist heute kultureller Treff für Jung und Alt. Von dort aus erlebt der Kuturinteressierte und Wanderer an weiteren Stationen Böckstiegels Geschichte. Das Museum Peter August Böckstiegel befindet sich an Station 13. Ende des Pfades ist die Wassermühle in Deppendorf.

Sicherheitshinweise

keine

Ausrüstung

keine

Tipp des Autors

Eine Führung durch das Museum Peter August Böckstiegel (Schloßstraße 111, 33824 Werther) lohnt sich!

 

Anfahrt

Werther (Westf.) liegt 10 km von Bielefeld entfernt.

 

Anschluß an Bundesautobahnen:
A 30 / E 8 (Bad Oeynhausen - Osnabrück mit Weiterführung in Richtung Münster - Bremen) 18 km bis Melle
A 2 / E 73 (Ruhrgebiet - Hannover) 17 km bis Bielefeld - Hillegossen oder 30 km bis Rheda-Wiedenbrück
A 33 (Paderborn - Halle (Westf.)

 

Parken

Parkplatz am Zentralen Omnibus Werther (Mobilitätsstation), Alte Bielefelder Straße 28, 33824 Werther

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60/Cent aus den Mobilfunknetzen.

Informationen erhalten Sie auf www.owlverkehr.de

Literatur

Informationen zu Böckstiegel erhalten Sie auch im Rathaus der Stadt Werther (Westf.), Mühlenstraße 2, 33824 Werther (Westf.).

Weitere Informationen

Auch über den Böckstiegel-Pfad werden Führungen angeboten. Informationen und Terminvereinbarung ebenfalls unter Tel: 05203/3297.

 

Erleben Sie die Geschichte unserer Stadt, indem Sie eine geführte Themenstadtführung bei einem unserer ausgebildeten Stadtführer buchen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.stadt-werther.de , www.erfolgskreis-gt.de oder www.teutoburgerwald.de

 

Wegbelag

  • Straße (86%)
  • Pfad (14%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen