Brückenheiliger Johannes Nepomuk - Prozessionsweg

  • Start: Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Rügenstraße 2 (nördliche Seite)
  • Ziel: Pfarrkirche St. Johannes Baptist
  • leicht
  • 3,65 km
  • 1 Std. 20 Min.
  • 2 m
  • 79 m
  • 77 m
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Der hier beschriebene Rundweg durch die Stadt, über den Johannesweg und entlang des Naturschutzgebietes Rietberger Emsniederung ist zu jeder Jahreszeit attraktiv, landschaftlich idyllisch und kann allein, in der Gruppe, zu Fuß oder mit dem Rad, mit oder ohne Führung zurückgelegt werden.

Der Wanderweg ist ein Teil der traditionellen Rietberger Nepomukprozession. Johannes Nepomuk, der den Beinamen „Brückenheiliger“ trägt, wird als Patron der Beichtväter und Priester, Schiffer, Flößer und Müller verehrt. Der früheste Beleg für die Rietberger Prozession stammt aus dem Jahre 1726.

Über die Rathausstraße geht es Richtung Südtor, vorbei am Ribérac-Brunnen, Symbol der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen Rietberg und Ribérac in Südwestfrankreich.

Weiter führt der Weg über den Johannesweg, an dem sieben Bildstöcke zum Leben und Tod des Hl. Johannes Nepomuk aufgestellt sind – eine weltweit einmalige Darstellung – nun gelangen Sie zur Johanneskapelle und zur Statue des Johannes Nepomuk.

Der Rückweg zum Startpunkt führt entlang der Ems; ein Aussichtsturm ermöglicht Ihnen einen grandiosen Blick über die ehemaligen Fischteiche am gegenüberliegenden Ufer – Naturschutzgebiet und Teil des europäischen Vogelschutzgebiets, in dem eine vielfältige Vogelwelt anzutreffen ist.

Im weiteren Verlauf führt der Weg durch den Klostergarten, in dem Sie die Skulpturen des Künstlers Dr. Wilfried Koch besichtigen und studieren können.

Innerhalb des historischen Stadtkerns empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Klosterkirche, des Heimathauses und der Pfarrkirche sowie der entsprechenden Umfelder.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Rietberg

Historischer Stadtkern Rietberg

Rietberg - die „schönen Stadt an der Ems“, DEKRA-zertifizierte „Wohlfühlstadt“  und staatlich anerkannter Erholungsort

Mehr erfahren

Rietberg

Gartenschaupark Rietberg

Ein Ausflug in den Gartenschaupark lohnt sich - das 40 ha große Nachfolgegelände der erfolgreichen NRW-Landesgartenschau 2008 bietet zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Nördlichen Seite der Pfarrkirche – um das Rathaus herum auf die Rathausstraße Richtung Süden – im Kreisverkehr erste Ausfahrt auf die Mastholter Straße – nach ca. 200 m links in den Johannesweg – vorbei an der Friedhofskapelle – rechts halten – weiter über Johannesweg bis zur Kapelle – dann zurück bis zum „Fleige-Kreuz“ – dann rechts über den kleinen Fußweg Richtung Delbrücker Straße – diese überqueren – dem Weg hinter den Häusern folgen bis zur Ems – links weiter zwischen Wiesen und Fluss – am Ende des Emsweges rechts über die Doppelbrücke – weiter zwischen Freibad und Gartenschaupark – über die Fußgängerampel am Torfweg – auf „Auf der Bleiche“ – nach 30 m nach links in den ehemaligen Klostergarten – diesen auf der gegenüberliegenden Seite verlassen – rechts halten auf der Klosterstraße – vorbei an Klosterkirche und Heimathaus – dann links auf den „Bolzenmarkt“ – am Rietberg-Brunnen vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp des Autors

Von Mai bis September wird in der Kapelle dienstags um 19 Uhr die Hl. Messe gefeiert.

Anfahrt

Von der A2 kommend, nehmen Sie die Abfahrt Rheda-Wiedenbrück und fahren über die B64 nach Rietberg. Wenn Sie von der A44 kommen, fahren Sie auf die A33, Richtung Paderborn und nehmen die Ausfahrt Delbrück/Rietberg. Von dort fahren Sie weiter über die B64 nach Rietberg.

Parken

Einen großen Parkplatz finden Sie am Torfweg, gegenüber des Gartenschauparks, Eingang Mitte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Gütersloh erreichen Sie Rietberg mit der Buslinie 77, vom Bahnhof Rheda-Wiedenbrück mit der Linie 76 und vom Bahnhof Lippstadt mit der Linie 80.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Diesen und viele weitere Pilgerwege im Erzbistum Paderborn finden Sie auf der Homepage http://www.orte-verbinden.de. Dort erhalten Sie auch viele weitere Informationen zum Thema "Brückenheiliger Johannes Nepomuk".

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen