Denkmal-Radelroute Bünde

  • Start: Bahnhof Bünde
  • Ziel: Bahnhof Bünde
  • mittel
  • 25,98 km
  • 1 Std. 50 Min.
  • 253 m
  • 120 m
  • 58 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Dieser noch nicht beschilderte Rundkurs durch Bünde und die nördliche Umgebung ist perfekt für alle am Denkmal-Thema interesierten Radler. Dieser Rundkurs ist auch für ungeübte Radfahrer, Rentner und Familien mit Kindern geeignet, da er relativ kurz ist und nur wenige Steigungen beinhaltet.

Die Denkmal-Radelroute ist die dritte Thementour durch Bünde und in die nahe Umgebung. Bisher hat die Stadt Bünde die Bauernbad-Radelroute und die Tabak-Radelroute herausgegeben. Wieder ist die Geschichte der Elsestadt Hauptthema. Diesmal geht es um die städtebauliche Entwicklung, die Auswirkung wirtschaftlicher Veränderungen auf die Bauweise in der Innenstadt und die bäuerliche Wohnkultur auf dem Land. Im Laufe der Jahrhunderte siedelten sich neben landwirtschaftlichen Betrieben im Schatten der Laurenuskirche Handwerker und Kaufleute an. Das Leinen- und Garngewerbe wirkte sich positiv in Bünde aus, verlor aber im Laufe der Zeit spürbar an Bedeutung. Auch deshalb war 1842 die Geburtsstunde der heimischen Zigarren- und Rauchtabakproduktion richtungsweisend und bedeutend. Das ist noch heute an vielen Stellen deutlich sichtbar. Prachtvolle Villen in der Innenstadt vermitteln einen spürbaren Eindruck der Lebensart der damaligen Zigarrenfabrikanten. Im Veranstaltungszentrum „Stadtgarten“ steht die Geselligkeit wie damals immer noch im Mittelpunkt. Die Tabak-Radelroute geht inhaltlich genauer auf die „Blütezeit“ dieses Wirtschaftszweiges ein.
Nicht alle Bauten an der Strecke sind eingetragene Denkmale, aber dennoch interessante Zeugen aus der Vergangenheit. Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Bitte denken Sie daran, dass einige der Denkmale in Privatbesitz sind und deshalb nicht ohne Erlaubnis betreten werden dürfen.

Die Denkmal-Radelroute ist ein Rundkurs von ca. 26 km Länge. Sie startet am Rad-Info-Treff vor der Radstation am Bahnhof. Die Vitrinen dort informieren über Allgemeines und Aktuelles zum Radfahren in Bünde, über Termine und über Aktionen. Die Denkmal-Radelroute lenkt uns durch die Bünder Innenstadt sowie die Ortsteile Spradow, Dünne, Muckum, Holsen und Ahle. Die Karte im Umschlag gibt einen Überblick, die Detailkarten im Heft zeigen den genauen Weg. An den Stationen können Sie im Text Besonderes oder Alltägliches zu den Villen, Höfen und vielen anderen Gebäuden nachlesen.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf www.buende.de oder der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de. Dort steht Ihnen auch Kartenmaterial, eine Broschüre und ein Audioguide als kostenloser Download zur Verfügung.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Bünde

Bauernbad Randringhausen

Einzige staatlich anerkannte Jod-Schwefel-Quelle in NRW

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Bünder Bahnhof geht es Richtung Südosten zur Else los. Nach ein paar Schlenkern durch das historische Bünder Stadtgebiet, mit seinen Denkmalen und Museen, geht es nach Norden über Spradow zum kleinen Baunerdorf Knolle und weiter nach Randringhausen. An Stift Quernheim vorbei macht die Route einen großen Bogen und führt in westlicher Richtung weiter. Hinter Dünne geht es durch das Habighorster Wiesental und weiter nach Muckum. Anschließend führt die Route noch zur Alten Schule in Holsen, um danach über Ahle den Weg zurück zum Ausgangspunkt am Bünder Bahnhof an zutreten.

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Tipp des Autors

Stationen der Denkmal-Radelroute Bünde:

  • Budde-Hof / Frühlingsweg 9
  • Haus Dahlkötter / Bahnhofstraße 19
  • Pfarrhaus / Wehmstraße 10
  • Haus Wolfbauer / Wehmstraße 3 + 5
  • Hindenburgstraße
  • Villa Grüter / Eschstraße 54
  • Sedanstraße 10
  • Meyerhof Spradow / Meyerhofstraße 9
  • Feldbrandbauernhof „Ernstmeier“ / Kurweg 148
  • Bodelschwinghsche Lehmhäuser der Heimstädte Dünne / Bodelschwinghstraße 118
  • Doppelkotten / Altenhüffer Mühlenweg 2
  • Hof Bruning / Auf der Hags 2
  • Historische Straßenbrücke „Im Elsterbusch“ über die Eisenbahnstrecke Bünde – Rahden - Bassum
  • Alte Schule Holsen / Schinkestraße 34
  • Ahler Friedhofskapelle / Osnabrücker Straße 248
  • Ehemaliges Dienstwohngebäude / Parkstraße 13

 Weitere Besonderheiten sind zum Beispiel:

  • Deutsches Tabak- und Zigarrenmuseum auf der Museumsinsel Bünde
  • Elsemühle
  • NSG Elseaue
  • Bauernbad Randringhausen

Kulinarisch hat die Route ebenfalls etwas zu bieten:

  • Mexims Bünde, Zentrum
  • Brasserie am Stadtgarten Bünde, Zentrum
  • Griechische Restaurant Delphi, Bünde
  • Weinstube Schnutestunker, Bünde
  • Bauernhof Pension und Cafe „Helenenhof“ mit Cafe-Terrasse, Bünde-Randringhausen
  • Kurhaus Wilmsmeier, Bünde- Randringhausen
  • Gaststätte J. Drecksmeier, Bünde- Muckum

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis-herford.de/alle-touren/themenrouten/denkmal-radelroute-buende

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bünde. Der Rundkurs startet direkt am Bahnhof.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen