Denkmal-Route Rödinghausen

  • Start: Bahnhof in Bruchmühlen (Mellerstraße 1, 49324 Melle-Bruchmühlen)
  • Ziel: Bahnhof in Bruchmühlen (Mellerstraße 1, 49324 Melle-Bruchmühlen)
  • schwer
  • 33,11 km
  • 2 Std. 24 Min.
  • 427 m
  • 274 m
  • 67 m
  • 80 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Dieser unbeschilderte Rundkurs durch Rödinghausen und Bruchmühlen ist eine abwechslungsreiche und bergige Tour für am Denkmal-Thema interessierte Radler mit guter Grundkondition.

Dieser Rundkurs führt Sie am bergigen Südhang des Wiehengebirges entlang mit herrlichen Aussichten und durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Nach dem Start am Bahnhof in Brüchmühlen geht es in Richtung Norden immer in der Nähe des Naturschutzgebietes Kilverbachtal durch Darnau und Westkilver nach Haus Kilver. Am Wegesrand laden gleich mehrere Infotafeln der NaturWanderRoute „twas duüer“ (querdurch) zu kurzen Pausen ein. Wissenswertes und Unterhaltsames zu Natur, Landschaft und Heimatgeschichte lassen sich so erfahren. Nach der Besichtigung der zahlreichen Denkmälern im Ortskern von Rödinghausen wird es wirklich bergig und die Route verläuft jetzt oft auf Waldwegen. Am 274 m hoch gelegenen Nonnenstein haben Sie nach 12 km Strecke den höchsten Punkt der Route erreicht. Vom Aussichtsturm haben Sie einen herrlichen Panoramablick über das Ravensberger Hügelland. Weiter auf dem Kammweg geht es ein gutes Stück bergab zur Neuen Mühle - Vorsicht an der Kreuzung mit der vielbefahrenen Hansastraße! Nach der Überquerung der Bahnlinie auf einer historisch interessanten Brücke geht es noch einmal bergauf zum Rilke-Gedenkstein. Ein neuer Fahrrad-Rastplatz lädt dort zur verdienten Pause ein. Auf den letzten 13 km geht es dann fast nur noch bergab zurück nach Bruchmühlen.

Als alternativer Startpunkt bietet sich der Bahnhof „Mesch Neue Mühle“ an. Es ist ohne weiteres möglich, von jedem anderem Ort auf der Route loszufahren.

Der Bahnhof Bruchmühlen ist u.a. von Bünde, Herford und Bad Oeynhausen aus zu erreichen. Die Fahrradmitnahme ist hier (begrenzt) möglich.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de. Dort steht Ihnen auch eine Broschüre als kostenloser Download zur Verfügung.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Bahnhof in Bruchmühlen geht es nach einem südlichen Schlenker, der am Torbogenhaus und der Alten Post vorbeiführt, los nach Norden. Nach kurzer Zeit wird Westkilver erreicht und dort geht es durch das Kilverbachtal weiter am Haus Kilver entlang nach Rödinghausen mit der Bartholomäuskirche.  Anschließend geht es hoch hinauf zum Kammweg im Wiehengebirge und zum Höchsten Punkt der Tour: Dem Nonnenstein. Anschließend geht es über Schierenbeke, am Häcker Wiehen Stadion vorbei in östlicher Richtung wieder abwärts. Von dort geht es nochmal ab Stukenhöfen in einer nördlichen Schleife zum Bahnhof Mesch Neue Mühle und erneut am Wiehengebirge entlang zum Rilke-Gedenkstein. Von "Vor den Bäumen" geht es nach Süden über die Bauernschaftsglocke in Dono und über Bieren, am Gut Böckel vorbei zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof in Bruchmühlen.

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Tipp des Autors

Für die Denkmalroute Rödinghausen hat die Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V. einige sehenswerte Gebiete und Punkte  ausgesucht:

Stationen:

  • Torbogenhaus Bruchmühlen (Allee 14, 49328 Melle-Bruchmühlen)
  • Alte Post (Meller Straße 2)
  • Eiche und NaturRoute (Nahe der Westkilverstraße 51)
  • Historischer Grenzstein No. 418 (Mühlenstraße 5)
  • 200-jährige Eiche (Westkilverstraße / Sachsenweg)
  • Haus Kilver (Westkilverstraße 19)
  • Oberste Heermeier (Heerstraße 81)
  • Fachwerk-Kötterhaus (Heerstraße 75)
  • Glocke mit Geschichte (Kapellenstraße)
  • Bartholomäuskirche (Alte Dorfstraße 33)
  • Hof Oberwahrenbrock – Altenteiler (Kirchweg 15+16)
  • Hof Oberwahrenbrock – Hauptgebäude (Kirchweg 15+16)
  • Naturerlebnis Wiehengebirge (Parkplatz Kirchweg 11/16)
  • Bauerncafé „Zum alten Wrangel“ (Alte Dorfstraße 35)
  • Nonnenstein (Kammweg)
  • Bismarck-Feuersäule (Kammweg)
  • Bauerschaftsglocke Stukenhöfen (Stukenhöfener Straße 9)
  • Eisenbahnbrücke „Neue Mühle“ (Neue Mühle 7)
  • Rilke-Gedenkstein (Schluchtenweg / Klosteracker)
  • Bauerschaftsglocke Dono (Donoer Straße 33)

Weitere Besonderheiten der Route sind beispielsweise das Naturschutzgebiet Kilverbachtal (Bruchmühlen), der Mehrgenerationenpark (Rödinghausen-Ortsmitte) oder das Häcker Wiehenstadion (Schwenningdorf). Außerdem sehensewert sind der Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald – Wiehengebirge und in Bieren das Naturschutzgebiet Auebachtal, das Gut Böckel und das Voßholz.

Kulinarisch hat die Route auch etwas zu bieten:

Gastronomiebetriebe im Zentrum von Bruchmühlen

  • Brüngers Land-Wirtschaft (Westkilver)
  • Oma's Teestube (Rödinghausen-Ortsmitte)
  • Gasthof zum Nonnenstein (Rödinghausen-Ortsmitte)
  • Sportslounge am Wiehen (Häcker Wiehenstadion, Schwenningdorf)
  • Sportlerheim „An den Fichten“ (Ostkilver)

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis-herford.de/alle-touren/denkmal-routen/denkmal-route-roedinghausen

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach zum Bahnhof Bruchmühlen oder zum Bahnhof Mesch Neue Mühle. Dort führt die Route direkt entlang. Alternativ kann der Banhof Rödinghausen-Bieren angefahren werden, wo die Route nach ca. 500 Metern in südlicher Richtung erreicht wird.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen