Diemeltaler Schmetterlings-Steig

  • Start: Warburg
  • Ziel: Warburg
  • schwer
  • 151,57 km
  • 1 Tag 18 Std. 5 Min.
  • 3626 m
  • 374 m
  • 95 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Ein Rundweg von 152 km zwischen dem Quast in Waldeck und Bad Karlshafen am Dreiländereck, der mehr als 20 Kalkmagerrasen mit seiner enormen Artenvielfalt verknüpft - 9 Etappenvorschläge.

Der Diemeltaler Schmetterlingssteig verbindet die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Hessen. Er offenbart eine Kiste voller Naturschätze: bunte Tagfalter, seltene Orchideen und nach Kräutern duftende Wacholderheiden. Weiß blühender Bärlauch bedeckt den Boden des frischgrünen Buchenwaldes und ein scheues Reh huscht vorbei – das ist Idylle pur! Weit ab von Tourismusströmen und hektischem Alltag erwandern Sie verwunschene Fachwerkdörfer und kleine schmucke Städte. Sehenswürdigkeiten wie die Reste der einzigen achteckigen Burg Westfalens, der Holsterburg bei Warburg, das dt. Hugenotten-Museumin Bad Karlshafen, das Wasserschloss Wülmersen oder die Benediktinerinnen-Abtei in Herstelle sowie der atemberaubende Weser-Skywalk warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Wechsel führt Sie der Schmetterlings-Steig über 152 km sanft die Hänge hinauf und dann wieder hinunter in das Tal der Diemel. Schnüren Sie die Wanderschuhe und genießen Sie das Diemeltal, flussauf- und flussabwärts!

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Bad Karlshafen

Bibel-Pfahl 24

Bibel-Pfahl 24 - Schild am Kirchturm

Mehr erfahren

Bad Karlshafen

Bibel-Pfahl 23

Bibel-Pfahl 23 - Bibel-Stele

Mehr erfahren

Hofgeismar

Schneitelbuchen Hümmer Hute

Frühere Hutefläche mit 14 Hainbuchen. Die ca. 200 Jahre alten Hainbuchen bilden eines von 57 Flächen-Naturdenkmalen im Landkreis Kassel. Auch Hümmer Dickte genannt.

Mehr erfahren

Liebenau

Kalkmagerrasen Dingel und Eberschützer Klippen

Das Gebiet Eberschützer Klippen und Dingel wurde 1987 mit einer Fläche von 147,85 ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen, davon 112,25 ha als FFH-Gebiet.

Mehr erfahren

Liebenau

Kalkmagerrasen und Diemelaltwasser bei Lamerden

Das 18 ha große Schutzgebiet "Kalkmagerrasen und Diemelaltwasser bei Lamerden’ liegt nordöstlich des Ortes. Es ist stark zergliedert und wird durch fünf Flächenteile gebildet.

Mehr erfahren

Liebenau

Wiegenfuß, Warmberg, Osterberg

Das 63 ha große FFH-Gebiet zwischen Zwergen, Ostheim und Liebenau besteht aus drei Teil-Flächen, dem artenreichen Magerrasen Wiegenfuß, dem Warmberg und dem Osterberg.

Mehr erfahren

Warburg

Kalkberg Dalheim-Herlinghausen

Das Naturschutzgebiet Kalkberg zieht sich zwischen den Warburger Ortschaften Dalheim und Herlinghausen als Halbtrockenrasen mit teilweise lichtem Kiefernbestand.

Mehr erfahren

Holsterburg

Die Holsterburg, auch Holthusen genannt, ist eine 1191 erbaute und 1294 zerstörte abgegangene Niederungsburg südöstlich von Warburg in Nordrhein-Westfalen. Vom LWL restauriert.

Mehr erfahren

Warburg

Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Wormeln

Warburg

Kurmittelhaus Germete

Warburg

Zukunftswerkstatt Ökumene Warburg-Germete

Warburg

Serviam-Schwestern, Warburg-Germete

Warburg

Sinnesgarten Germete

Warburg

Bibel-Pfahl 16

Bibel-Pfahl 16 - Stempelstation

Mehr erfahren

Diemelstadt

Quastholle

Ehemaliges militärische genutzes Gebiet. Die Quastholle ist der höchste Punkt des Quasts und ist mit einer Aussischtsplattform mit 360 Grad Blick ausgestattet.

Mehr erfahren

Grenzsteine im Asseler Wald

Mehrere Grenzsteine aus dem Jahr 1785 als Grenzmarkierung zwischen dem Fürstentum Waldeck und dem Fürstbistum Paderborn liegen hier am Schmetterlings-Steig im Asseler Wald.

Mehr erfahren

Warburg

Heinberg

Magerrasen, Felsbänder in einer ehemaligen Abgrabung unterhalb des Heinturms, Serpentinenpfad mit kurzen aber steilen Steigungen und lichter Kiefernwald.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 5: Der Heinturm und der 7-jährige Krieg

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 10: Naturwald - Kulturwald

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 11: Ein Platz an der Sonne

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 12: Die Diemel - ein vom Menschen überformter Lebensraum

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Parkplatz Schützenplatz

Warburg

Maria in Vinea, ehemaliges Dominikanerkloster Warburg

Warburg

Bibel-Pfahl 17

Bibel-Pfahl 17

Mehr erfahren

Warburg

Museum im "Stern"

Warburg

Tourist-Information Warburg

Warburg

Neustadtkirche; katholische Pfarrkirche St. Johannes-Baptista

Warburg

Syrisch-orthodoxes Kloster St. Jakob von Sarug

Warburg

Burgruine Desenberg

Warburg

Erlesene Natur: Der Desenberg bei Warburg

Gut 150m ragt der Desenberg aus der Ebene der Warburger Börde auf. Die markante Erscheinung dieses kegelförmigen Berges und der Burgruine hat die Menschen schon immer fasziniert.

Mehr erfahren

Warburg

Schlachberg bei Haueda

Ein steil abfallender Prallhang mit kargen Kalk-Halbtrockenrasen und der Diemel am Fuße des Hanges.

Mehr erfahren

Liebenau

Weinberg bei Haueda

Der knapp 34 ha große Weinberg besteht aus zwei Teilgebieten, die durch einen ehemaligen ca. 9 ha großen Kalksteinbruch, der heute als Erdzwischenlager dient, getrennt werden.

Mehr erfahren

Liebenau

Siechenberg bei Liebenau

Ein 7 ha großer Kalk-Halbtrockenrasen entlang des Diemelradweges auf stark hängigem teilweise felsigen Gesteinsschutthängen mit bis zu 10 m hohen steilen Kalkfelsen.

Mehr erfahren

Liebenau

Prallhang mit Diemelbrücke

Rastmöglichkeit vor offenem Prallhang des Schwiemelkopfes mit Blick auf die Ostheimer Diemelbrücke, die Eisenbahnlinie und dem Stenderberg sowie auf die Ostheimer Hute.

Mehr erfahren

Borgentreich

Schwiemelstein

Der nordrhein-westfälische 70 Hektar große Schwiemelkopf und der nordhessische Opferberg bei Lamerden bilden eine Mischung aus Buchenwald, Magerflächen und extensiven Hangweiden.

Mehr erfahren

Liebenau

Haidberg am Sparrenstein Lamerden

Der Haidberg ist Teil des Sparrensteins nördlich von Lamerden und Teil der "Kalkmagerrasen entlang der Diemel". 2008 wurde der Hang auf Wunsch der Ortsbevölkerung entbuscht.

Mehr erfahren

Trendelburg

Bunter Berg bei Eberschütz

Der "Bunte Berg bei Eberschütz“ ist seit 1996 mit 32 ha in den gleichen Grenzen als Naturschutz- und FFH-Gebiet ausgewiesen. Steile Hanglagen - nicht zum direkten Durchwandern.

Mehr erfahren

Trendelburg

Gleudenberg

Der Gleudenberg ist eine knapp 35 Hektar große Wacholderheide mit Waldanteil, der östlich von Eberschütz liegt.

Mehr erfahren

Trendelburg

Sommerberg bei Sielen

Eine langgezogene fast 60 Hektar große Wacholderheide mit offenen Schotterflächen im oberen Bereich. Man wandern am Fuße des Sommerbergs entlang des Walzgrabens.

Mehr erfahren

Trendelburg

Bibel-Pfahl 22

Bibel-Pfahl 22 - Bibel-Stele

Mehr erfahren

Stahlberg-Hölleberg

Mit 142 Hektar ist der Stahlberg-Hölleberg der größte Kalkmagerrasen im Unteren Diemeltal.

Mehr erfahren

Beverungen

Holzschnitzkunst im Wald

Holzgeschnitzte Kunstwerke im Wald zwischen Haarbrück und Herstelle.

Mehr erfahren

Beverungen

Bibel-Pfahl 25

Bibel-Pfahl 25 - Bibel-Stele

Mehr erfahren

Beverungen

Abtei vom heiligen Kreuz Beverungen-Herstelle

Von herrlicher Landschaft umgeben, liegt oberhalb des Wesertals die Abtei vom Heiligen Kreuz, wo Benediktinerinnen zu innerer Einkehr und Gesprächen über Glaubensfragen einladen.

Mehr erfahren

Beverungen

Abteigärten Herstelle

Wanderparkplatz Würgassen

Beverungen

Weser-Skywalk

Der Weser-Skywalk - die Aussichtsplattform ca. 80 Meter über der Weser auf den Hannoverschen Klippen mit atemberaubenden Blick.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Sicherheitshinweise

Derzeit ist der Wiegenfuß noch gesperrt. Daher beachten Sie bitte folgende kleine Umleitung um den Hang herum:

Von Ostheim kommend: Am Wiegenfuß bitte dem asphaltierten Feldweg hinunter folgen und nicht links am Naturschutzschild in den Magerrasen abzweigen, sondern unten am Feldweg spitz nach links abbiegen. 

Ausrüstung

Aufgrund der hohen Sonnenexposition der Kalkmagerrasen wird die Mitnahme von Sonnenschutz, Kopfbedeckung und ausreichend Flüssigkeit empfohlen.

Anfahrt

Warburg über die A44

Parken

Schützenplatz in Warburg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug in Warburg, Hofgeismar-Hümme, Bad Karlshafen

Literatur

Schmetterlingsatlas Ökologie und Verbreitung von Tagfaltern und Widderchen im Kreis Höxter mit angrenzenden Diemeltal

Wegbelag

  • Unbekannt (4%)
  • Straße (3%)
  • Asphalt (9%)
  • Schotter (41%)
  • Wanderweg (36%)
  • Pfad (8%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen