Emmer-Radweg

  • Start: Bahnhof Steinheim (Westf.)
  • Ziel: Emmerthal, Dorfmitte
  • mittel
  • 47,53 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 251 m
  • 190 m
  • 71 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Der ca. 65 Kilometer lange Fluss zwischen Bad Driburg und Emmerthal ist besonders auf dem Teilstück zwischen Steinheim und der Mündung in die Weser von einzigartigem Charme. Naturerlebnisse, kulturelle Highlights und Gebäude voller Geschichte und Geschichten folgen entlang des Emmer-Flusslaufes wie an einer Perlenkette aufeinander.

Die rund 50 Kilometer lange Tour startet in Steinheim und verläuft von dort über Wöbbel, Schieder, Lügde, Bad Pyrmont, Löwensen, Thal, Welsede, Amelgatzen und Hämelschenburg nach Emmerthal und folgt dabei dem Verlauf der Emmer. Barocke Bauten wie der Schlossgarten des Schloss Schieder, der Schiedersee, der preisgekrönte Bad Pyrmonter Kurpark, Bauwerke der Weserrenaissance, wie die berühmte Hämelschenburg, seltene Tier- und Pflanzenarten sowie historische Ereignisse, wie die heimliche Hochzeit des englischen Thronfolgers Prinz William im Jahre 1791, bieten einen höchst abwechslungsreichen sowie unterhaltsamen Fahrradausflug.

Es geht durch grüne Auen und idyllisch gelegene Dörfer, und in den zahlreichen Gastronomiebetrieben können Sie Ihren Gaumen verwöhnen. Zudem erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis: eine Furt Überquerung! Am Endpunkt Emmerthal besteht außerdem Anschluss an den Weser-Radweg oder die Möglichkeit, mit der S-Bahn zurück nach Steinheim zu fahren.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Fahrradtauglich
  • Einkehrmöglichkeit
  • Beschilderung
  • Gute Anbindung an ÖPNV
Zahlungsmöglichkeiten
  • kostenfrei / jederzeit zugänglich
Wegbeschreibung

Von Steinheim aus folgt man der Sedanstraße auf die Nieheimer Straße und auf den Buchentalsweg. An der Kreuzung nach der Ostwestfalenstraße biegt die Strecke nach links durch das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Emmeroberlauf und Beberbach. Der Weg führt wieder zurück zu der Ostwestfalenstraße auf den Wiechersweg, an dem man sich links hält und auf den Emmerweg gelangt. Von hier aus führt die Route bis zur Höxterstraße, an der man sich links hält und nach wenigen Metern nach rechts auf die Schiederstraße biegt. An der nächsten Kreuzung biegt der Weg nach links auf die Straße Am Kuhkamp ab und führt nach einigen hundert Metern auf die Wöbbeler Straße. Die Route biegt nun nach rechts auf die Friedenstalstraße ab und verläuft durch Wöbbel. An der L886 biegt der Weg nach rechts und führt über die Detmolder Straße nach Schieder. Von der Wallstraße biegt die Tour nach links durch ein Waldstück bis zur Schloßstraße, an der der Weg nach links auf die Parkallee führt. An der nächsten Kreuzung verläuft die Strecke nach rechts auf und man folgt der Straße 'Im Emmerthal'. Der Weg führt durch ein Waldgebiet in unmittelbarer Nähe zum Schieder Stausee, welcher auf der Straße 'Am Staudamm' überquert wird. Man folgt der Straße und biegt nach mehreren hundert Metern nach rechts auf den Emmerweg, dem man durch das Waldgebiet für einige Kilometer folgt. Nun biegt der Weg nach links auf den Silberbrink und nach kurzer Zeit nach rechts auf die Straße 'Fuchsholz'. Die Strecke führt auf die Höxterstraße nach Lügde. Am Heimatmuseum biegt man rechts auf die Vordere Straße und nimmt im Kreisverkehr die 3. Ausfahrt auf die Pyrmonter Straße. An der nächsten Kreuzung biegt der Weg nach links auf die Brunnenstraße, welche in den Emmerweg übergeht und durch das Naturschutzgebiet nach Bad Pyrmont führt. Von der Tourist-Information Bad Pyrmont folgt man der Südstraße und der Bahnhofsstraße bis an den Stadtrand von Bad Pyrmont. Am Bahnhof biegt die Strecke nach links ab und folgt der Lügder Straße wenige hundert Meter, biegt dann in die Dringenauer Straße Richtung Löwensen ab. In Löwensen unterquert man nach rechts die Strecke der S-Bahn und folgt dann der Straße "In der Marsch" bis nach Thal. Hier biegt der Radweg nach rechts ab und überquert die Emmer, führt durch den Ort, um dann links auf die L429 abzuzweigen, auf der man den Ort Welsede erreicht. Hier zweigt die L429 nach links ab, der Radweg führt weiter geradeaus, dem Lauf der Emmer folgend durch Wiesen und am Waldrand entlang. Die Tour passiert die am gegenüberliegende Ufer liegende Ortschaft Amelgatzen und folgt dem Flusslauf weiter bis nach Hämelschenburg. Das dortige Schloss Hämelschenburg, ein Bau im Stile der Weserrenaissance, ist weithin sichtbar, ein Café lädt hier zum Verweilen ein. Anschließend überquert man erneut die Emmer und fährt auf dem gegenüberliegenden Emmerufer weiter nach Emmerthal, wo der Emmerradweg an der Weserbrücke endet. Überquert man diese, kann man die Tour unmittelbar auf dem Weser-Radweg fortsetzen.

Ausrüstung

Wir empfehlen die Nutzung eines Tourenrades oder eines E-Bikes.

Tipp des Autors

Eine Abkürzung gefällig? In jedem anrainenden Ort gibt es die Möglichkeit, die S-Bahn in beide Richtung für die Weiterfahrt oder Rückfahrt zu nutzen.

Anfahrt

Mit Bahn und Bus erreichbar:

Steinheim verfügt über einen Bahnhof an der Ost-West-Hauptstrecke Hannover/Altenbeken/Paderborn mit stündlicher S-Bahn-Verbindung in beide Richtungen (Fahrzeit zum Hannover-Flughafen 70 Minuten, nach Paderborn 30 Minuten (www.bahn.de), einen Bahnhof im Ortsteil Sandebeck an der Nord-Süd-Trasse Bielefeld/Kassel.

Startpunkt Bahnhof Steinheim: Anschluss an die S-Bahn S5 (Hannover-Hameln-Emmerthal-Bad Pyrmont-Steinheim-Paderborn)

Endpunkt Bahnhof Emmerthal: Anschluss an die S-Bahn S5 (Hannover-Hameln-Emmerthal-Bad Pyrmont-Steinheim-Paderborn)

Anfahrt mit dem Auto:

Steinheim liegt im Schnittpunkt der Bundesstraßen B 239 (Süd/Ost - Nord/West-Trasse) und B 252 (Ostwestfalenstraße) als Nord-Süd-Trasse.

Die B 1 (Ost-West-Trasse) liegt ebenfalls in unmittelbarer Entfernung von ca. 6 km.

Durch die optimale Verkehrsanbindung über die 3 Bundesstraßen in alle Richtungen ergeben sich schnelle Verbindungen ohne Staus zur A 33 (ca. 30 km), A 2 (ca. 45 km) und A 44 (ca. 45 km).

Parken

Dierekt am Bahnhof in Steinheim, dem Startpunkt der Tour, stehen Parkplätze zur Verfügung.

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen