Erlebnis.Kreis.GT - Rundwanderung in Herzebrock

  • Start: Kirchplatz in Herzebrock
  • Ziel: Kirchplatz in Herzebrock
  • mittel
  • 13,48 km
  • 3 Std. 15 Min.
  • 10 m
  • 75 m
  • 67 m
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Diese rund 13 km lange Rundwanderung wurde im Rahmen der Erlebnis.Kreis.GT-Wanderung durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass die Route nicht ausgeschildert ist! Zur Orientierung steht Ihnen eine gpx-Datei zum Download bereit. Mehr zur Erlebnis.Kreis.GT-Reihe erfahren Sie unter diesem Link.

Start der Wanderung ist die St. Christina Pfarrkirche auf dem Klostergelände im Ortsteil Herzebrock. Die Tour geht zunächst durch den Bolandwald und weiter entlang von Wiesen und Feldern. Unterwegs können Sie sich auf dem Kartoffelhof Wöstmann mit Verpflegung im Hofladen stärken, bevor Sie die zweite Etappe der Route starten. Die Tour endet wieder auf dem Klostergelände.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Herzebrock-Clarholz

Klosteranlage Herzebrock

Stätte der Ruhe und Besinnung

Mehr erfahren

Herzebrock-Clarholz

Heimatmuseum Herzebrock

Spannende Sammlungen zu unterschiedlichen Themen der älteren und jüngeren Geschichte des Ortes sowie Sonderausstellungen.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Sie starten an der St. Christina Pfarrkirche und gehen südlich in Richtung Gütersloher Straße, die Sie überqueren, um dann der Bolandstraße zu folgen. Die Straße führt Sie direkt in den Boland, wie die Herzebrocker liebevoll ihren Wald nennen. Folgen Sie dem gpx-Track und überqueren Sie anschließend erneut die Gütersloher Straße, um dann linkerhand in das Waldstück zu gelangen. Nach etwa einem Kilometer verlassen Sie den Wald und es geht weiter entlang an Wiesen und Feldern. An der Groppeler Straße halten Sie sich links und können den Rad-/Fußweg entlanggehen. Der Kartoffelhof Wöstmann, von weitem durch ein Hinweisschild zu erkennen,  hält einen Hofladen bereit, wo Sie sich zu den Öffnungszeiten mit regionalen Produketen stärken können.  Zurück auf der Groppeler Straße nehmen Sie nach dem Hof die nächste rechts . Folgen Sie der Groppeler Straße und überqueren Sie die Quenhorner Straße. Es geht weiter geradeaus. Nun stoßen Sie auf den Sandkamp, den Sie links weitergehen.  Angekommen am Storcksweg gehen sie rechts und nehmen die erste links weiter in den Storcksweg. Auf dem nächsten T-Stück, dem Weißen Venn, gehen Sie links. Nun kommen Sie nach einigen Kilometern in das Waldgebiet Putz.  Von hier ist es nicht mehr weit zum Startpunkt, dem Kirchplatz von Herzebrock.

Ausrüstung

Dem Wetter entsprechende Kleidung, bequemes Schuhwerk, ggf. Sonnencreme und ausreichend Getränke für unterwegs.

Tipp des Autors

Besuchen Sie eine der ältesten Klosteranlagen Westfalens, das 860 gegründete Kanonissenstift Herzebrock.  Das Parkgelände mit alten Obstbaumbeständen, Enten-Teichen, einem historisch angelegten Klostergarten lädt zum Verweilen und Entspannen ein.  Am Sonntag lohnt zwischen 15 und 17 Uhr ein Besuch im Herzebrocker Heimatmuseum, das im Nordflügel des ehemaligen Klosters beheimatet ist.

Parken
  • Von-Zumbusch-Gesamtschule/Hallenbad,  Am Hallenbad 1, 33442 Herzebrock-Clarholz
  • Waldstadion Herzebrock,  Jahnstraße 3, 33442 Herzebrock-Clarholz 
  • Nähe Bäckerei Möllenbrock, Klosterstraße 21, 33442 Herzebrock-Clarholz

 

 

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ortsteil Herzebrock verfügt über einen Bahnhof.

Die eurobahn Bielefeld - Gütersloh - Münster verkehrt stündlich und hält am Bahnhof Herzebrock.

 

Darüber hinaus ist Herzebrock auch über die Buslinie 74 aus Gütersloh kommend erreichbar.

 

 

 

 

Weitere Informationen

Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite der Gemeinde Herzebrock-Clarholz oder unter www.erfolgskreis-gt.de

Wegbelag

  • Unbekannt (3%)
  • Straße (8%)
  • Asphalt (8%)
  • Schotter (53%)
  • Wanderweg (22%)
  • Pfad (6%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen