Erlesene Natur Tourentipp: Zu Besuch im Paradies - Die Weserhänge bei Höxter

  • Start: Parkplatz an der Hochschule Höxter, alternativ: Wanderparkplatz in Godelheim (Maygadessen)
  • mittel
  • 10,02 km
  • 4 Std.
  • 301 m
  • 316 m
  • 113 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

"Zu Besuch im Paradies"
Abwechslungsreiche Wälder, bizarre Baumgestalten, weite Ausblicke und  seltene Pflanzen – das alles erwartet Sie an den westlich der Weser gelegenen Steilhängen von Ziegenberg und Brunsberg bei Höxter.
Gut 200 m sind zu überwinden um vom Wesertal auf das Hochplateau der beiden Berg zu gelangen. Oben angekommen bieten Ihnen mehrere Aussichtspunkte nicht nur beeindruckende Ausblicke auf das Wesertal und die ausgedehnten Wälder des Sollings, sondern laden auch zur Rast ein. Entspannen Sie auf der Landschaftsliege hoch auf den Rabenklippen, schalten Sie ab und genießen Sie unsere „Erlesene Natur“.

Das Logo der Erlesenen Natur (Stil mit Blatt auf weißem Hintergrund) ist gleichzeitig das Wegekennzeichen des Weges.

Bei einem Großteil der Wälder handelt es sich um wärmeliebende Seggen- oder Orchideenbuchenwälder, die im Weserbergland ihre nördliche Verbreitungsgrenze erreichen. Das Vorkommen von Eibe und Wacholder unterstreicht zusammen mit den Felsklippen, den Geröllfeldern und den bizarren Baumgestalten den urwüchsigen Charakter der Hangwälder des Wesertales und deren herausragende europaweite Bedeutung.  

Die Buchenwälder der Weserhänge sind ein Teilgebiet der "Erlesenen Natur". Insgesamt gibt es im Kulturland Kreis Höxter 18 solcher Erlebnisgebiete. Sie alle sind Bausteine im Schutzgebietssystem "Natura 2000" und zählen damit zu unserem Europäischen Naturerbe!

 

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Höxter

Rodeneckturm

Er tarnt sich gut zwischen Bäumen und Sträuchern und ist in der belaubten Zeit mit suchendem Blick auf den Ziegenberg f...

Mehr erfahren

Höxter

Erlesene Natur: Die Buchenwälder der Weserhänge bei Höxter

Dieses Schutzgebiet wird auch als „Pflanzenparadies Westfalens“ bezeichnet. Bei einem Großteil der Wälder handelt es ...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus an der Jugendherberge vorbei hinauf zum Rodeneckturm > Aufstieg in Richtung Rabenklippen > Über den Klippenweg durch den Buchenwald vorbei an den Sachsengräben, der Brunsberg-Hütte und der Brunsburg-Ruine > entlang des Mittelhanges durch das Schleifental mit kurzem Aufstieg über den Rodeneckturm zurück zum  Ausgangspunkt

Ausrüstung

Fotoapparat, Fernglas

Tipp des Autors

Besuchen Sie die Buchenwäder der Weserhänge im zeitigen Frühjahr: Leberblümchen, Schlüsselblume oder Seidelbast begeistern mit ihren leuchtend blauen, gelben oder violetten Blüten. Später wecken die Blütenstände der verschiedenen Waldorchideen das Interesse von Insekten und natürlich das der Orchideenfreunde. Echte botanische Raritäten stellen Roßkümmel, Kronwicke oder Heilwurz dar, die in Nordrhein-Westfalen nur hier anzutreffen sind. Ein wahres Paradies!

Anfahrt

B64/83 Richtung Höxter. In Höxter links Richtung Lütmarsen auf die L755. Ausschilderung der Fachhochschule Höxter folgen.

Parken

Parkplatz der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

An der Wilhelmshöhe 44

37671 Höxter

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Höxter: Stadtbus Linie HX1 bis zur Bushaltestelle "Hochschule"

Weitere Informationen

Der Rundweg "Zu Besuch im Paradies" ist ein Bestandteil der "Erlesenen Natur". Insgesamt gibt es im Kulturland Kreis Höxter 18 solcher Erlebnisgebiete, durchweg in und an FFH-Gebieten gelegen. Sie alle sind Bausteine im Schutzgebietssystem "Natura 2000" und zählen damit zu unserem Europäischen Naturerbe!

www.erlesene-natur.de

Wegbelag

  • Unbekannt (3%)
  • Asphalt (7%)
  • Schotter (43%)
  • Wanderweg (30%)
  • Pfad (17%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen